Erfahrungsbericht zur Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD

Vorderansicht der Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD

Seit der BGH im Frühjahr 2018 beschlossen hat, dass Dashcamaufnahmen zur Beweisführung vor Gericht herangezogen werden dürfen, ist die Bedeutung von Dashcams enorm gewachsen. Jetzt hat man die Möglichkeit Unfallhergänge vor Gericht auch zu beweisen. Insbesondere auch wenn man alleine im Auto sitzt und der Unfallgegner mit mehreren Personen, welche alle gegen einen aussagen. Natürlich kann man auch Pech haben und die Aufnahmen wenden sich gegen einen selber. 

Mein Favorit ist immer noch meine iTracker DC300-S GPS, welche ich seit 2017 verwende (Meinen Erfahrungsbericht zur iTracker DC300-S GPS).  Die Kenwood DRV-410 Full-HD habe ich zum Testen erhalten. Mal sehen, wie sie im Vergleich abschneidet. Preislich ist sie schon mal viel teurer.

Lieferumfang der Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD:

  • Dashcam
  • Anschlusskabel
  • Halterung
  • Bedienungsanleitung (mehrsprachig, auch auf Deutsch)
  • Garantiebedingungen

Allgemein Informationen zum Hersteller/Händler:

Webseite des Herstellers: http://www.kenwood.de 

Direktlink zur Kamera: http://www.kenwood.de/car/multimedia/zubehoer_mm/DRV-410/?view=

Vertriebsinformationen lt. Impressum:

JVCKENWOOD Deutschland GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 1 - 11
61118 Bad Vilbel
Telefon 0 61 01 / 4988 500
Telefax 0 61 01 / 4988 509
EMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kaufmöglichkeit der Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD bei Amazon und mögliche Alternativen:

Design der Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD:

Die Dashcam besteh völlig aus schwarzer Plastik. Sie ist etwa 7,7 cm breit, bis 5,6 cm hoch und bis 3,3 cm tief. Das Gewicht beträgt etwa 83 Gramm.

Vorne hat die Dashcam eine nicht verstellbare Linse und unten rechts kleine Öffnungen für den eingebauten Lautsprecher.

Auf der Oberseite befindet sich der Anschluss für das Stromkabel. Außerdem der Anschluss für die Halterung an der Windschutzscheibe. Zudem ist oben auch das Typenschild aufgeklebt. Hier befindet sich die Seriennummer, das Produktionsdatum und das CE-Zeichen.

Auf der Rückseite gibt es rechts ein ca. 3 cm x 2,3 cm großes Farbdisplay. Auf der linken Seite befinden sich drei Knöpfe. Mit dem in der Mitte kann man das Menü aufrufen, Eingaben bestätigen oder die Kamera manuell ausschalten. Mit dem oberen Knopf kann man nach oben scrollen und mit dem unteren Knopf nach unten scrollen und außerdem Fotoaufnahmen machen.

Auf der Unterseite der Dashcam befindet sich ein Knopf, mit dem man manuelle Videoaufzeichnungen starten oder in Menüs zur vorhergehende Menüebene zurück springen kann. Außerdem befindet sich dort unmittelbar daneben noch eine große Status-LED.

An der rechten Seite der Dashcam befindet sich der Slot zum Einsetzen von micro-SD Karten.

Die Halterung besteht aus schwarzer Plastik und hat unten eine ca. 2,8 x 3,4 cm großen Klebefläche. Daran befestigt ist ein schwenkbares Kugelgelenk und eine Rändelschraube zum Festdrehen der jeweiligen Position.

Fotos der Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD:

Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Verpackung Vorderansicht Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Verpackung Ansicht von unten  Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Verpackung technische Angaben Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Lieferumfang Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Bedienungsanleitungen Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Kamera von vorne Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Ansicht von hintenDashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Kamera Ansicht von unten  Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Typenschild Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Ansicht von oben Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Seitenansicht mit micro SD Kartenslot Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Halterung Ansicht von oben Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Kamerahalterung  Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Halterung mit Klebeflächen   

Technische Daten der Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD:

Bildsensor 1/3" Colour CMOS
Anzahl der Pixel 3M Pixels (2304 x 1296)
Objektivblende f2.0
Minimale Lichtempfindlichkeit 0,7 lux
Blickwinkel 117°(H) / 63°(V)/ 128°(Diagonal)
LCD-Bildschirm 1,5" Colour TFT
Aufnahmeformate Auflösung 1296P/1080P/720P
Aufzeichnungsmodus bei Ereigniserkennung Ja
Permanente Aufzeichnung 1,2 or 3 min files
Manuelle Aufzeichnung Ja
Aufzeichnung im Parkplatzmodus Ja
Recording preservation timing Full Time/Event/Manual/parking
Aufnahmezeit bei Kollisionserkennung Approx. 70 sec
Aufnahmezeit vor Kollisionserkennung 10 Sek
Aufnahmezeit nach Kollisionserkennung 10/30/60 Sek
Bildrate 27 frames/sec
Foto Format JPEG
Fotoauflösung 2304 x 1296 Pixels
Aufnahmeformate MOV
Video Aufnahmeformat H.264, MPEG-4 AVC
Videoclip Länge 1/2/3min
Audio Format Linear Pulse Code Modulated Audio (LPCM)
Eingebauter G-Sensor -4G to +4G (0,1G steps)
High Dynamic Range (HDR) On / Off (Default)
Eingebautes GPS Ja
Scene Select Technology Ja
Parkplatzmodus Ja
Kollisionswarnsystem FCW (Forward Collision Warning) Ja
Fahrassistenzsystem zur Fahrspurerkennung LDW (Lane Departure Warning) Ja
Departure Delay Warning (DDW) Ja
Speichermedium micro SDHC Class 6 oder über
Maximale Größe des Speichermediums 32 GB
Menü-Sprache
► English
► German
► French
► Dutch
► Italian
► Spanish
► Portugees
► Polish
► Norwegian
► Swedish
► Finnish
► Czech
► Hungarian
► Russian
Netzteiltyp 3,5m Stromanschlusskabel
Stromversorgungsspannung 12V (8,5 bis 16V)
Stromverbrauch 200 mA
Abmessungen 77 x 56 x 34 mm
Gewicht 79 gr (Camera Only)
Saugnapfhalterung im Lieferumfang
PC Software verfügbar via download

Quelle: http://www.kenwood.de/car/multimedia/zubehoer_mm/DRV-410/?view=details

Inbetriebnahme und Bedienung der Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD:

Die Dashcam ist ausschließlich für die dauerhafte Verkabelung im Fahrzeug vorgesehen. Die Anleitung zur Verkabelung steht im Handbuch auf der Seite 10. Am Ende des Kabels befinden sich drei Anschlüsse. Das kleine schwarze Kabel ist das Massekabel und gehört an irgendein Metallteil des Fahrgestells. Das gelbe Batteriekabel gehört an einen Anschluss, welcher auch bei ausgeschalteten Motor bzw. Zündung mit Strom versorgt wird und das rote Zubehörkabel muss an einen Anschluss, welcher nur nach dem Einschalten der Zündung mit Strom versorgt wird.

Am einfachsten ist es sicherlich, beim nächsten Werkstattbesuch gleich die Installation mitmachen zu lassen.

Für die Aufzeichnung der Videos wird eine micro-SD Speicherkarte (nicht im Lieferumfang) benötigt. Als Größe werden 8 bis 32 GB angegeben. Stecken sie diese in den seitlichen SD-Karten Schlitz bis dieses einrastet. Die Kontakte müssen nach hinten zum Bildschirm zeigen. Die Karte auf jeden Fall nach dem erstmaligen Einstecken formatieren, was auch gleich nach dem Start oder Einstecken der Karte angeboten wird. 

Die Halterung für die Dashcam verfügt über zwei Klebeflächen und ist am besten in der Nähe des Innenspiegels so anzubringen, dass die Kamera nicht (oder nur wenig) Sicht verdeckt aber selbst freie Aufzeichnungssicht nach Draußen hat.

Nach dem Einschalten der Zündung erwacht die Kamera zum Leben und kann eingestellt werden.

Über die Menü-Taste können die Einstellungen aktiviert werden. Mit den beiden Pfeiltasten kann man die Menüpunkte auswählen und mit der Menü/OK-Taste aktiviert werden. Zurück kommt man mit der unteren Taste.

Normalerweise ist die Dashcam schon korrekt voreingestellt, so dass man sie gleich verwenden kann. Die Aufzeichnung beginnt sofort nach dem Start des Motors.

Die Videos werden im MOV-Format gespeichert. Die Auflösung kann man einstellen. Folgende Auflösungen stehen zur Verfügung:

  • 2304 x 1296
  • 1920 x 1080
  • 1280 x 720

HDR ist in der höchsten Auflösung leider nicht möglich!

Mit der Pfeiltaste nach unten kann man zusätzlich einzelne Fotos machen.

Ansonsten arbeitet die Kamera selbständig. Es wird im Normalfall kein einzelner langer Film, sondern einzelne Abschnitte aufgezeichnet. Im Falle eines Unfalls wird der betreffende Abschnitt gegen Überschreiben geschützt. Ansonsten läuft im Prinzip eine Endlosschleife in der, wenn die SD-Karte voll ist, die ältesten Videos immer wieder überschrieben werden.

Auswertung der Aufzeichnungen:

Die einzelnen Videos kann man sich direkt auf der Dashcam (zu klein) oder auch auf dem PC ansehen. Dazu die micro-SD Karte in einen Adapter stecken und in einen freien SD-Karten Slot am PC. Im Ordner Normal findet man die ganz normal aufgezeichneten Filmabschnitte im Format MOV. Diese können mit einem ganz gewöhnlichem Player wie „Media Player Classic“ oder „VLC-Player“ wiedergegeben werden. Angezeigt werden unter dem Video das Kameramodell, die GPS Koordinaten und die gefahrene Geschwindigkeit.

Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Verzeichnisstruktur der micro SD Karte

Damit man die einzelnen Videos nicht einzeln abspielen muss gibt es von Kenwood eine zusätzliche Software mit dem Namen „Kenwood Drive Reviewer“. Die Downloadadresse findet man im Handbuch auf der Seite 24.

Zum Gebrauch vorher die Speicherkarte in den PC stecken und das Programm starten.

In diesem Programm werden die einzelnen Videos hintereinander abgespielt. Außerdem sieht man noch die Beschleunigung in einem Diagramm. Zudem ist es möglich, eine Landkarte einzublenden mit aktuellen Position anhand der GPS Daten.

Zudem können Ereignisse und Fotos mit dem Programm angezeigt werden.

Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD

Download der Bedienungsanleitung und der Firmware der Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD

Bedienungsanleitung als pdf

FirmwareFirmware

Videos und Fotos, welche mit der Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD gemacht wurden:

Hinweise: Vergessen Sie nicht, die Videoauflösung von Youtube eventuell auf die höchste Stufe zu stellen. Unten rechts das Zahnradsymbol!

Das erste Video zeigt eine Tagesfahrt bei höchster Auflösung mit 2304 x 1296 Pixeln.

Das zweite Video zeigt eine Tagesfahrt mit zweithöchster Auflösung 1920 x 1080 und HDR:

Das dritte Video zeigt eine Nachtfahrt mit zweithöchster Auflösung 1920 x 1080 und HDR:

Das vierte Video zeigt eine Aufnahme mit zweithöchster Auflösung 1920 x 1080 und HDR:

Jetzt mal noch ein Video, welches auf dem Balkon aufgezeichnet wurde. Hier gibt es nun keine störende und spiegelnde Windschutzscheibe und die Aufnahmen sind wesentlich besser.

Hier noch ein paar Fotos, welche außerhalb des Autos ohne störende Windschutzscheibe gemacht wurden. Im fest verbauten Zustand werden solche Aufnahmen aber leider wohl nicht möglich sein, da diese Kamera keinen Akku besitzt.

Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD

Fazit zur Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD: 

Die Kamera macht nach dem Auspacken einen guten Eindruck. Alles ist sauber verarbeitet und von Design her ansprechend. Das Gehäuse ist sehr stabil.

Was mir allerdings gar nicht gefällt, die Dashcam verfügt über keinen Anschluss für den Zigarettenanzünder oder für USB und kann nur fest verkabelt werden. Eventuell hat man dies gemacht wegen der Parküberwachung, denn dazu benötigt die Kamera Energie und der Zigarettenanzünder ist im Parkbetrieb in der Regel ausgeschaltet. Allerdings nehme ich die Geräte immer nach der Fahrt ab, damit sie nicht geklaut werden.

Zudem gibt es im Lieferumfang keine Halterung mit Saugnapf, sondern nur eine Halterung, welche mit Klebeflächen an der Unterseite befestigt werden muss. Es gibt daher keine Möglichkeit, die Dashcam mal schnell von einem Fahrzeug in das Andere mitzunehmen oder den Installationsplatz an der Windschutzscheibe zu wechseln. Zudem ist ohnehin ja nur eine Festinstallation möglich. 

Auch kann man die Einstellungen der Kamera nicht bequem zu Hause vornehmen, sondern muss dies im Auto tun.

Um dieses Problem zu umgehen, habe ich erstens einen Konverter 220V auf 12 Volt Autosteckdosen benutzt und außerdem habe ich mir zusätzliche einen Stecker für Autosteckdosen gekauft. Diesen habe ich mit einer Lüsterklemme mit der Dashcam verkabelt. Schwarz an schwarz und rot und gelb zusammen an rot. Somit kann ich diese nun per Anschluss am Zigarettenanzünder des Autos oder zu Hause über den Konverter verwenden. Zudem habe ich anstelle der vorhandenen Klebeflächen an der Halterung tesa Powerstrips verwendet. Somit ist die Halterung wenigstens teilweise mobil, da man die Powerstrips recht einfach und rückstandslos abziehen kann.

 

Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Kabel zur festen Installation Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD zusätzlich bei Amazon gekaufter Stecker für den Zigarettenanzünder Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Verkabelung mit Zigarettenanzünderstecker Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Stecker für den Zigarettenanzünder Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Packung Powerstrips von Tesa Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Aufgeklebte Powerstrips Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Powerstrips auf der Halterung Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Halterung an der WindschutzscheibeDashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Kamera mit montierter HalterungDashcam Kenwood DRV-410 Full-HD Kamera an der Windschutzscheibe Dashcam Kenwood DRV-410 Full-HD installierte Kamera

Der Stecker, welcher in die Kamera gesteckt wird, macht einen nicht so hochwertigen Eindruck. Zumindest wäre eine Zugentlastung ganz schön gewesen.

Ansonsten arbeitet die Kamera einwandfrei. Die Aufnahme wird mit dem Aktivieren der Zündung gestartet. Von der Qualität her sind die Aufnahmen ordentlich. Einen großen Qualitätsunterschied zwischen 1296P und 1080P plus HDR konnte ich nicht feststellen. Die Reflexionen der Windschutzscheibe sind allerdings deutlich zu erkennen und mindern die Qualität der Aufnahme. Ein Polfilter lässt sich leider nicht nachträglich installieren. Wichtig ist es auf jeden Fall, die Windschutzscheibe auch innen gut zu säubern und darauf zu achten, dass die Linse der Kamera nicht verschmutzt (Fingerabdrücke) ist.

Zum Erkennen von Nummernschildern muss man schon recht nah dran sein. So ca. 3 Meter. 

Bei Nacht sind die Aufnahmen nur mäßig. 

Es gibt noch verschiedene Zusatzfunktionen wie die Kollisionswarnung, Spurwechselwarnung oder die verspätete Weiterfahrwarnung. Diese Features müssen separat aktiviert werden und geben dann einen Warnton aus. Nicht vergessen die Einstellungen vorher zu kalibrieren, damit die Höhe des Fahrzeuges usw. auch stimmt. Von der Sache her lohnen sie sich aber nicht und stören eher. Zudem sagen sie dann einfach nur piep oder pieppiep und man weiß nicht so recht welche Warnung war das nun. So richtig überzeugt scheint Kenwood davon auch nicht zu sein, da diese Funktionen nur recht wenig Raum in der Bedienungsanleitung gewidmet wird.

Die Bildschirmanzeige kann eingestellt werden, ob der Bildschirm permanent an ist, oder sich nach einer bestimmten Zeit selber abschaltet. Damit man davon nicht abgelenkt ist empfehle ich, dass sich der Bildschirm nach einer Minute von selbst abschaltet.

Der Bildschirm zugunsten der Bedienknöpfe etwas klein geraten. Die Menüeinträge werden mit Laufschrift umgesetzt, um diesen Mangel auszugleichen.

Insgesamt gesehen eine gute Dashcam. Leider ist der Preis etwas hoch und es fehlt die Möglichkeit des Anschlusses am Zigarettenanzünder und eine Halterung mit Saugnapf.

+ Was gefällt mir gut:

  • gute Verarbeitung
  • modernes Design
  • festes Gehäuse
  • hohe Auflösung (bis 3M)
  • HDR möglich
  • ordentliche Aufnahmequalität
  • Möglichkeit zusätzliche Fotos zu machen
  • unkomplizierte Bedienung
  • mit GPS
  • mit Kollisionserkennung
  • mit Geschwindigkeitsanzeige auf den Videos
  • mit Tonaufnahme
  • mit Weitwinkelobjektiv
  • mit zusätzlichen Assistenten
  • die Firmware kann aktualisiert werden
  • kostenlose Software zur Auswertung der aufgezeichneten Daten
  • mit der Software auch die Beschleunigungskräfte einsehbar

+ Was gefällt mir nicht so gut:

  • Kein Anschlusskabel für den Zigarettenanzünder oder USB vorhanden (feste Installation notwendig)
  • Keine Saugnapfhalterung im Lieferumfang (nur klebende Montage möglich)
  • besitzt keinen Akku, Aufnahmen außerhalb der festen Installation daher nicht möglich
  • Speicherkarte nicht im Lieferumfang
  • nur sehr kleines integriertes Display
  • keine Aufbewahrungstasche oder Beutel im Lieferumfang
  • Kabel + Stecker welche in die Kamera münden – keine Zugentlastung und machen keinen besonders langlebigen Eindruck
  • Spiegelungen in der Windschutzscheibe
  • keine Möglichkeit einen zusätzlichen Polarisationsfilter zu montieren, um Spiegelungen zu vermeiden
  • mit derzeit ca. 157 € recht hoher Preis

 

+++++ Hat Euch mein kleiner Beitrag gefallen? Dann seid bitte so nett und gebt eine Bewertung ab und über ein „Gefällt mir“ bei Facebook würde ich mich auch sehr freuen. +++++
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kommentare powered by CComment

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok