Heful 150 mm digitaler Messschieber

Lieferumfang:

  • Messschieber
  • Aufbewahrungsbox
  • 1 Ersatzbatterie LR44 (AG 13) (eine ist bereits eingelegt)
  • ein kleiner Kreuzschlitzschraubendreher zum Öffnen des Batteriefachs
  • Bedienungsanleitung (nur in Chinesisch)

 Design:

Der Messschieber besteht aus vollständig aus Metall. Die Gesamtlänge des Messschiebers beträgt ca. 23,4 cm, das Gewicht ca. 193 Gramm. Die Breite an der breitesten Stelle vorne an den Messschenkeln ca. 7,5 cm und ca. 1,6 cm an der Messskala.

Der Messschieber verfügt über zwei Skalen mit grünem Hintergrund und weißer Schrift. Die untere zeigt Zoll (in) an und die obere mm. Genau genommen benötigt man sie aber nicht, da der Messschieber über einen Aufsatz mit einem Display verfügt, wo man die Werte wahlweise in mm, Zoll oder 1/64 Zoll digital ablesen kann.

Links unten hat der Messschieber einen Außenmessschenkel zum Messen von äußeren Maßen, (z. B. Dicke einer Metallplatte). Links oben befindet sich der Innenmessschenkel zum Ausmessen von Innenmaßen (z. B. Rohrinnendurchmesser) und hinten rechts ein Stab für Tiefenmessungen (z. B. die Tiefe eines Bohrloches).

Auf der Rückseite befindet sich noch eine Gewindeloch Maßtabelle (ISO und Whitworth).

Zur Anzeige und Bedienung gibt es einen Aufsatz aus poliertem Edelstahl mit einem ca. 4,7 cm x 1,3 cm großen LCD Display. Insgesamt gibt es drei Knöpfe (MODE; ON/OFF; ZERO).

Die Millimeterwerte werden sehr groß dargestellt, die folgenden Nachkommastellen um die Hälfte verkleinert.

Rechts vom Bildschirm befindet sich das Batteriefach. Um dieses zu öffnen, muss man mit dem beiliegenden Kreuzschlitzschraubendreher auf der Rückseite die Kreuzschlitzschraube heraus drehen. Dann kann man das Batteriefach abnehmen und die Knopfzelle LR44 wechseln (1 Ersatzzelle ist im Lieferumfang). Nachschub kann man hier bestellen: ASIN B000KPN9GC, (habe ich getestet, die taugen was).

Auf der Oberseite befindet sich noch eine Feststellschraube aus Metall zum Fixieren der Messung.

Zur Aufbewahrung dient eine Plastikbox. Diese ist ca. 26,5 cm lang, 10,5 cm breit, 3,2 cm hoch und wiegt ohne Inhalt etwa 241 Gramm.

Die Bedienungsanleitung ist nur in Chinesisch verfügbar!

Fotos vom Heful 150 mm digitalen Messschieber

 Heful Digitaler Messschieber 1 Plastikverpackung Heful Digitaler Messschieber Aufbewahrungsbox Innenansicht Heful Digitaler Messschieber Gesamtansicht Heful Digitaler Messschieber Anzeigeeinheit aus Metall Heful Digitaler Messschieber LCD Display Heful Digitaler Messschieber Anzeige der Werte im LCD Display Heful Digitaler Messschieber Herstellerlogo Heful Digitaler Messschieber Ansicht Rückseite Heful Digitaler Messschieber Gewindeloch Maßtabelle Heful Digitaler Messschieber Bedienungsanleitung Heful Digitaler Messschieber Batteriefach

Kaufmöglichkeit und Alternativen bei Amazon:

Liste von Alternativen Kaufmöglichkeiten:

Inbetriebnahme und Bedienung:

Die Knopfzelle LR44 sollte bei Lieferung bereits eingelegt sein (eine eingelegt, eine andere als Ersatz im Lieferumfang). Sollte das nicht der Fall sein, muss mit dem beigelegten Kreuzschlitzschraubendreher auf der Rückseite die Kreuzschlitzschraube heraus gedreht und das Batteriefach rechts neben dem Display abgenommen werden. Dann die Knopfzelle einlegen, die Abdeckung aufsetzen und die Kreuzschlitzschraube wieder eindrehen. Damit ist der Messschieber einsatzbereit.

Zur Inbetriebnahme den mittleren Knopf ON/OFF drücken. Die Anzeige sollte jetzt etwas anzeigen. Den Schieber nun ganz nach links schieben (falls er dort nicht bereits ist) und wenn keine Null erscheint den Knopf ZERO drücken. Nun sollte die Anzeige auf Null stehen. Falls die Einheit nicht auf mm steht, dann den linken Knopf Mode drücken, um die Anzeige jeweils umzuschalten. Zur Auswahl stehen mm (Millimeter), in (Zoll) und in FRAC (1/64 Zoll).

Nun kann man mit dem Messen beginnen. Man kann Außendurchmesser, Innendurchmesser und die Tiefe von z. B. Bohrlöcher ermitteln. Für alle drei Messvarianten gibt es die entsprechenden Messteile.

Die Handhabung ist einfach, für Außenmaße die Messbacken erst auseinander schieben, dann am Messgut zusammen schieben und den Messwert auf dem Display ablesen.

Links unten hat der Messschieber einen Außenmessschenkel zum Messen von äußeren Maßen, (z. B. Dicke einer Metallplatte). Links oben befindet sich der Innenmessschenkel zum Ausmessen von Innenmaßen (z. B. Rohrinnendurchmesser) und hinten rechts ein Stab für Tiefenmessungen (z. B. die Tiefe eines Bohrloches).

Zum Bewegen der Messschenkel kann man das kleine Rädchen auf der Unterseite benutzen (beim Drehen etwas an die Messskala pressen) oder die Riffelungen links von dem Rädchen nutzen.

Steht die Anzeige wegen leerer Batterien nicht zur Verfügung, kann man den Messwert auch links vom Aufsatzgehäuse ablesen. Das funktioniert zwar nicht so gut, geht aber zur Not.

Mit der Zero - Taste können Sie auch relative Messungen durchführen, indem Sie den Nullpunkt verändern. Dieser wird nach dem Abschalten des Messschiebers gelöscht. Die eingestellte Messeinheit bleibt auch nach dem Ausschalten erhalten.

Fazit zum Heful 150 mm digitaler Messschieber:

Das Besondere an diesem Messschieber ist, dass er vollständig aus Metall ist und ein modernes Design hat. Normalerweise sind die Displayaufsätze sonst immer aus Plastik, hier ist der Aufsatz aus poliertem Edelstahl, was den Messschieber gleich höherwertiger erscheinen lässt.

An der Qualität gibt es nicht viel auszusetzen. Schiebt man die Messbacken zusammen und hält sie gegen das Licht, scheint kein Licht hindurch.

Wo ich überlegt habe, ist das kleine untere Rädchen zum Schieben der Messbacken. Das wackelt und man muss es anpressen, damit es wirksam wird. Ich bin jedoch zu dem Schluss gekommen, dass das so gewollt ist. Gleich links daneben befindet sich eine Nase mit Rifflungen zum manuellen Verschieben der Backen. Beim Verschieben der Backen nach innen hat der Finger auch Kontakt mit dem Rädchen. Würde dieses sich starr mitdrehen, könnte man die Backen nur schwer auf diese Weise verschieben. Daher hat man das Rädchen mit einer Art Schleifkupplung versehen. Es ist also so gewollt, dass das Rächen wackelt und kein Produktionsfehler.

Ansonsten ist der Messschieber einfach zu bedienen und bei ausreichendem Licht auch gut abzulesen. Als Referenzmaße habe ich Münzen genutzt. z. B. 1 Euro Durchmesser 23,25 mm – Anzeige 23,25 mm, 2 Euro Münze Solldurchmesser 25,75 mm gemessen 25,74 mm, Dicke Soll 2,20 mm – gemessen 2,20 mm. Das sind 0 bis 0,01 mm Differenz, welche auch durch eine verkantete Haltung des Schiebers herrühren könnte oder Abnutzung der Münze. 0,01 mm entspricht auch der angegeben Toleranz.

Auf jeden Fall ab und zu den Nullpunkt überprüfen, ob dieser noch in Ordnung ist. Ansonsten mit der Zero-Taste auf Null setzen.

Positives:

  • modernes Design
  • sehr gute Messgenauigkeit
  • Displayeinheit aus poliertem Edelstahl
  • gut ablesbare Anzeige
  • Messung mit relativen Nullpunkt möglich
  • Autoabschaltung nach ca. 6 Minuten
  • die benötigten Knopfzellen sind gängig und kosten nicht viel (z. B. ASIN B000KPN9GC)

 Neutral:

  • Das Display geht erst an, wenn man den ON/OFF Knopf drückt. Bei anderen Modellen reicht ein Verschieben des Messkopfes aus, was aber wiederum zu ungewollter Aktivierung führen kann.
  • Die Millimeterwerte werden sehr groß dargestellt, die folgenden Nachkommastellen um die Hälfte verkleinert. 

Negatives:

  • Bedienungsanleitung nur in Chinesisch verfügbar
  • keine Beleuchtung des Displays
  • Durch die Anzeigeeinheit aus Edelstahl kopflastig und recht schwer 

 

Benutzerbewertung: 0 / 5

+++++ Hat Euch mein kleiner Beitrag gefallen? Dann seid bitte so nett und gebt eine Bewertung ab und über ein „Gefällt mir“ bei Facebook würde ich mich auch sehr freuen. +++++
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kommentare   

0 #1 Loc 2017-08-27 08:38
Danke für den Test. Haben Sie mal schnelles hin und her schieben versucht und geschaut ob der dann wieder am Nullpunkt wieder null anzeigt?
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren