Smart Home Steckdose TP-Link HS100

Wozu verwendet man eine Smarte Steckdose?

Diese Steckdose ist in der Lage, eine Verbindung zum heimischen WLAN auszubauen. Mit mobilen Apps für Android und iOS hat man die Möglichkeit, die Steckdose in der Wohnung bzw. von jedem Ort in der Welt (mit Internetzugang) zu steuern. Sie kann auch mit Alexa (Echo, oder Echo Dot) verbunden werden und kann dann per Sprache über Alexa gesteuert werden.
Aber nicht nur Technikbegeisterte ist so eine Steckdose (oder mehrere) sinnvoll. Gerade für Personen welche ein Handicap haben, kann die Schaltung von Geräten aus der Ferne, wie z. B. dem Bett, hilfreich sein. 

Lieferumfang:

  • Smarte Steckdose
  • Quick Start Guide als kleines Heft (mehrsprachig, auch in Deutsch)
  • Quick Start Guide als Karte (nur in Englisch)
  • GNU General Public License Notice
  • Konformitätserklärung
  • Serviceheft

Design:

Die Smarte Steckdose besteht aus weißer Hartplastik und hat ein Gewicht von ca. 139 Gramm. Die Steckdose ist ca. 4 cm hoch (mit Stecker 7,7 cm), ca. 6,5 cm breit und 10 cm lang.

Der eigentliche Stecker für die Steckdose ist ein Schukostecker. Die Steckdose ist ebenfalls eine Ausführung mit Schutzleiter und besitzt eine Kindersicherung. Darüber befindet sich auf der Vorderseite ein größerer Knopf zum manuellen Ein- und Ausschalten. Außerdem befindet sich darin eine Status LED, welche mehrere Farben annehmen kann (grün, gelb, orange). Oben an der Seite gibt es noch einen kleinen Knopf mit einem Zahnradsymbol zum Konfigurieren über die App (Reset).

Fotos vom TP-Link HS100

TP Link HS100 Verpackung Draufsicht TP Link HS100 Verpackung Rückansicht TP Link HS100 Verpackung Seitenansicht TP Link HS100 Lieferumfang TP Link HS100 Schnellstartanleitungen TP Link HS100 Draufsicht TP Link HS100 Ansicht von unten TP Link HS100 Seitenansicht TP Link HS100 Ansicht seitlich von oben  TP Link HS100 Ansicht von seitlich oben TP Link HS100 Ein Aus Schalter TP Link HS100 in der Steckdose

Inbetriebnahme und Bedienung:

Zuerst sollte man sich die App „TP-Link Kasa" aus dem App Store oder von Google Play herunter laden. Dann muss das Mobilgerät mit einem 2,4 GHz WLAN verbunden werden, also normalerweise das WLAN zu Hause.

Die Kasa App öffnen und sich mit einer gültigen E-Mailadresse und einem sicheren Passwort bei TP-Link anmelden. Per E-Mail muss man das Konto nochmals bestätigen. Dann in der App rechts oben auf das Plus-Zeichen drücken und Smart Plug auswählen. Die Smarte Steckdose in die Steckdose stecken ;-) Der Schalter blinkt dann nach einiger Zeit in den Farben Orange und Grün, immer abwechselnd. Klicken Sie dann in der App auf NEXT. Dann müssen Sie wie folgt vorgehen:

Kasa App Download Kasa App Anmeldung Kasa App neues Gerät auswählen Kasa App Verbindung mit Steckdose herstellen Kasa App Steckdose benennen Kasa App Icon auswählen WLAN auswählen und Passwort eingeben Kasa App Einrichtung abgeschlossen 

Die Steckdose erzeugt ein eigenes WLAN. Mit diesem müssen Sie das Mobilgerät verbinden. Wechseln Sie also in die WLAN Einrichtung Ihres Mobilgerätes und suchen Sie nach dem WLAN TP_LINK_SmartPlug_1234 (die Nummer ist bei jedem anders und auch mit Buchstaben) und verbinden Sie sich damit. Wechseln Sie nun wieder zurück zur Kasa App und tippen Sie auf „I connected to my Smart…“ Die WiFi Verbindung wird nun getestet und wenn ok, dann geben Sie dem Schalter einen Namen, z. B. Wandlampe oder Tischleuchte usw. Danach kann noch ein entsprechendes Icon gemäß dem Verwendungszweck gewählt werden. Im nächsten Fenster muss das Netzwerk konfiguriert werden. Dieses sollte bereits korrekt erkannt worden sein (wenn nicht, in der Liste auswählen), Sie müssen nur noch das entsprechende Passwort eintragen. Im nächsten Fenster wird dann die Einrichtung abgeschlossen. Das Symbol am Smarten Schalter leuchtet jetzt permanent grün.

In der App erscheint jetzt das gewählte Symbol, daneben der gewählte Name und daneben ein virtueller Knopf, mit dem das Licht ein- oder ausgeschaltet werden kann. Die Steckdose gibt dann ein leises klackendes Geräusch von sich.

Kasa App Lampe aus Kasa App Lampe an

Fertig!

Achtung: Sollte es mit der Einrichtung des Kontos bei TP-Link aus irgendeinem Grunde nicht geklappt haben, dann haben Sie hier die Möglichkeit in der TP-Cloud ein neues Konto einzurichten oder das schon bereits eingerichtete Konto zu überprüfen. Hier der Link zur TP-Link-Cloud.

Kaufmöglickeit TP-Link HS100 und HS110 bei Amazon und zusätzliche Hardware:

Die Smarte Steckdose HS110 ist ähnlich, verfügt jedoch zusätzlich über die Möglichkeit, den Energieverbrauch zu analysieren.Von TP-Link gibt es auch noch LED Lampen, welche ebenfalls direkt mit dem WLAN verbunden werden können. 

 

Eine ähnliche sehr gute Steckdose, ebenfalls mit der Einbindung in Alexa, habe ich mit der M.Way SM-PW701E getestet. Hier mein Testbericht.

Einrichtung unter Alexa:

Gehe Sie in der Alexa App unter Smart Home und dann unter Meine Smart Home Skills – „Mehr Smart Home-Skills“ abrufen. Dort suchen Sie nach dem Skill „TP-LINK Kasa“ und tippen es an. Aktivieren Sie es rechts oben. Sie werden dann auf eine Webseite von TP-Link weiter geleitet. Hier melden Sie sich mit der Mailadresse und dem Passwort an, mit der Sie die Kasa App eingerichtet haben. Nach der Bestätigung erhalten Sie eine Meldung hinsichtlich der erfolgreichen Verknüpfung.

Alexa App aufrufen TP Kasa Skill auswählen Alexa Anmeldung bei TP Link

Tippen Sie oben links auf „Fertig“ und dann auf „Geräte erkennen“ (Discover Devices) oder bitten Sie Alexa die Geräte zu suchen. „Alexa, suche neue Geräte!“ Das erkannte Gerät sollte dann unter „Meine Geräte“ in der Alexa App stehen. Dann kann es losgehen. Z. B. mit: „Alexa, schalte die Nachttischlampe an!“ oder „Alexa, schalte die Nachttischlampe aus!“

Bei Bedarf können Sie mit dem kleinen Schalter am oberen Rand ein Reset des Gerätes auslösen und mit der Einrichtung nochmals von vorne beginnen.

Fazit zum HS100:

Das Schöne an diesem Gerät ist, dass man nicht an eine zusätzliche Bridge oder Gateway gebunden ist wie bei den meisten anderen Herstellern der Fall.

Die Bedienungsanleitung liegt, zumindest zum Teil, in deutscher Sprache vor. Die App derzeit aber nur in Englisch. In das heimische Netzwerk konnte ich die Smarte Steckdose recht schnell integrieren und auch die Anbindung an Alexa mittels Skill war kein Problem.

Zuverlässig schaltet die Steckdose entweder über die App oder per Alexa Sprachbefehl. Man kann in der App auch noch zusätzliche Schaltprogramme einrichten. Wenn man nicht unbedingt eine Glühlampe dimmen oder die Farbe ändern möchte, findet ich so eine Steckdose besser, da der Einsatz bei Bedarf variabler ist. Man kann im Prinzip fast alles daran anschließen (Fernseher, Pumpen, Radios, Küchengeräte, Lüfter usw.). Die Maximallast beträgt 16A.

Nicht so schön ist die Größe der smarten Steckdose. Sie ist ganz schön klobig. Will man sie in Steckdosenleisten integrieren, dann verdeckt sie locker auch die beiden Steckplatze daneben.

+ was gefällt mir gut:

  • kein extra Gateway/Bridge notwendig
  • schnelle Installation
  • gute Reaktion
  • problemlose Einbindung in Alexa
  • stabile Verbindung
  • hohe Schaltlast
  • Kindersicherung

+ was gefällt mir nicht so gut:

  • Gerät ist recht klobig
  • Die App ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar

Technische Daten:

Eingangsspannung          100..240V

Ausgangsspannung        100..240V

Maximallast                      16A

Maximale Leistung          3,68kW

Protokoll             IEEE802.11b/g/n

WLAN-Typ          2,4GHz, 1T1R

Systemanforderungen  Android 4.1 oder höher

iOS 8 oder höher

Zertifizierung    RoHS, EAC, CE

Benutzerbewertung: 4.50 / 5

+++++ Hat Euch mein kleiner Beitrag gefallen? Dann seid bitte so nett und gebt eine Bewertung ab und über ein „Gefällt mir“ bei Facebook würde ich mich auch sehr freuen. +++++
4.50 von 5 - 4 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kommentare   

0 #1 Blanckmeyer 2017-09-15 16:07
. . wie viele Geräte können gleichzeitig eingerichtet werden . . ich nutze ALAXA
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren