Mondlampe von ibell

Lieferumfang der Mondlampe von ibell:

- Mondlampe
- Holzsockel (drei einzelne Teile)
- Stroh
- Ladekabel (USB zu Klinkenstecker)
- deutsche Bedienungsanleitung

Design der Mond Lampe:

Der eigentliche Mond besteht aus Plastik mit dreidimensionalen Prägungen, wie man es von Globen her kennt. Die Oberfläche ist aber erstmal durchgängig altweiß. Der Durchmesser beträgt ca. 9 cm. Ganz unten gibt es ein kleines schwarzes Loch, welches den Klinkenstecker zum Laden des Akkus aufnehmen kann. Daneben ist ein kleiner metallener Punkt, der als Berührungsensor dient.

Als Ständer liegen drei Holzstücke dabei, mit einem Gewicht von ca. 38 Gramm. Zusammengesteckt ergibt sich daraus ein kleiner Sockel für die Lampe.

Zum Laden des Akkus oder zum Dauerbetrieb liegt ein weißes Ladekabel mit dabei. Dieses hat an dem einen Ende einen USB Stecker und am anderen Ende einen Klinkenstecker. Die Kabellänge beträgt ca. 75 cm.

Kaufmöglichkeit der Mondlampe von ibell bei Amazon und Alternativen:

Die Mondlampe gibt es in mehreren Größen. Angefangen bei 9 cm Durchmesser, 12 cm Durchmesser, 15 cm und 18 cm Durchmesser. Einfach die passende Größe auswählen.

Kaufmöglichkeit der ibell Mondlampe

alternative Mondlampen von anderen Anbietern  

Inbetriebnahme und Bedienung:

Zur Inbetriebnahme als erstes die Mondlampe aufladen. Dazu den Klinkenstecker von unten in die Lampe stecken und den USB Stecker in einen geeigneten USB Anschluss. Die Lampe leuchtet dann in der Farbe Blau. Ist der Akku voll, dann geht das blaue Licht aus.

In der Zwischenzeit kann der Holzsockel zusammen gesteckt werden. Einfach die Teile mit dem Dübel in die Löcher stecken. Wer möchte, kann dann das beiliegende Stroh darauf drapieren und die Lampe obenauf legen. Bei Tag sieht das dann aus wie ein großes Straußenei.

Zum Einschalten einfach die Lampe umdrehen und den Sensor auf der Rückseite mit dem Finger berühren. Damit kann man nun mehrere Modi einstellen. Zum einen kann man die Helligkeit regeln und zu anderen die Farbe des Lichtes.

Einmal antippen – gelbes Licht, nochmals antippen weißer Licht, nächsten Antippen - ausgeschaltet

Lichtstärke verändern: Bei eingeschaltetem Licht den Finger auf dem Sensor belassen, einmal loslassen und wieder den Finger auf dem Sensor belassen.

Leuchtdauer 8 bis 12 Stunden (je nach eingestellter Helligkeit) und die Ladezeit beträgt ca. 2 Stunden.

Fotos von der Mondlampe von ibell:

Mondlampe ibell 1 Lieferumfang Mondlampe ibell 2 Bedienungsanleitung auf Deutsch Mondlampe ibell 3 75 cm langes USB Ladekabel Mondlampe ibell 4 Unterlage aus Holzbauteilen Mondlampe ibell 5 echtes Stroh  Mondlampe ibell 7 von oben Mondlampe ibell 8 Ansicht von Unten  Mondlampe ibell 9 Ladevorgang Mondlampe ibell 10 zusammengesteckter Holzsockel Mondlampe ibell 11 Mondlampe am Tage Mondlampe ibell 12 Nachtansicht Mondlampe ibell 13 Nachtansicht in weiß Mondlampe ibell 14 Nachtansicht in weiß von oben 

Fazit:

Die Lampe ist sehr gut verarbeitet. Bei Tag sieht sie bei Verwendung des Strohs als Deko wie ein großes Straußenei aus und in der Dunkelheit sieht sie wirklich wie der Mond aus. Wahlweise als normaler Mond oder als gelber Honigmond.
Die Bedienung über den Sensor funktioniert ausgezeichnet. Noch schöner wäre es mit einer Fernbedienung gewesen und vielleicht noch mit der Möglichkeit, den Mond irgendwo anzuhängen.

Insgesamt gefällt mir diese Lampe hier sehr gut. Entweder als Stimmungslampe für heiße Nächte oder auch als Einschlaflampe für das Kinderzimmer. Die Helligkeit lässt sich bis auf ein Minimum reduzieren.

Was gefällt mir gut:
- gut verarbeitet
- schöne Verbindung zwischen Naturmaterial (Holz und Stroh) und Plastik
- weißes und gelbes Licht in stufenloser Helligkeit
- Mond sehr gut nachgebildet, die Mare (Meere) erscheinen dunkler, genau wie beim echten Mond
- in verschiedenen Größen erhältlich
- sieht am Tage zusammen mit dem Stroh wie ein großes Straußenei aus
- Bedienungsanleitung auf Deutsch

Was gefällt mir nicht so gut:
- kein USB Netzstecker dabei, dh. ein USB Anschluss muss vorhanden sein
- ein Anhänger wäre noch schön gewesen
- eine Fernbedienung wäre auch nicht schlecht

Benutzerbewertung: 0 / 5

+++++ Hat Euch mein kleiner Beitrag gefallen? Dann seid bitte so nett und gebt eine Bewertung ab und über ein „Gefällt mir“ bei Facebook würde ich mich auch sehr freuen. +++++
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren