Erfahrungsbericht Emerio Popcornmaschine POM-120650

Emerio Popcornmaschine POM-120650

Lieferumfang Emerio Popcornmaschine POM-120650:

- Popcornmaschine
- Kurbel
- Messlöffel für ÖL
- Messlöffel für Mais
- Bedienungsanleitung (mehrsprachig auch auf Deutsch)

Design der Emerio Popcornmaschine:

Die Popcornmaschine besteht, bis auf den Topf, völlig aus metallic-weinroter, silberner, weißer, goldener und farbloser Plastik. Sie hat eine Höhe von ca. 44 cm, eine Breite von etwa 24 cm und eine Tiefe von ca. 28 cm. Hinten hat sie ein schwarzes Stromkabel mit einer Länge von etwa 98 cm, welches mit einem Schuko-Stecker endet. Das Gesamtgewicht mit Kabel beträgt etwa 3,259 kg.
Auf der Oberseite hinten rechts verfügt sie über zwei Kippschalter. Der hintere mit dem Kochtopf-Symbol schaltet die Wärme im Kochtopf ein und der vordere mit der Glühbirne schaltet das Licht im Gerät ein.
Auf der Unterseite verfügt die Popcornmaschine über vier Standfüße
Vorne gibt es eine durchsichtige Tür mit Magnetverschluss. Öffnet man diese, dann wird weiter unten der Griff der Schublade schräg gestellt. Die Schublade selbst ist nur Deko. Dahinter verbirgt sich eine rote Grundplatte, welche nicht herausnehmbar ist. Dort sammelt sich während des Betriebes das Popcorn.
Im Gerät befindet sich oben ein Topf aus Metall. Dieser hat eine Höhe von etwa 8 cm und eine Breite von ca. 13 cm, mit Deckel etwa 16 cm. Der Deckel besteht aus zwei Hälften, welche separat nach oben geklappt werden können. Der Topf darunter ist antihaftbeschichtet. In ihm befindet sich ein Rührdraht, der mit einer Welle in der Mitte verbunden ist. Die Welle endet weiter oben mit einem schwarzen Zahnrad. Links vorne am Deckel gibt es noch einen Anfasser aus Gummi, mit dem sich die Deckelhälfte nach oben klappen lässt.
Der Topf hängt an einer Aufhängung aus Metall. Ganz oben das Zahnrad hängt an einem Getriebe. Der Topf kann abgenommen werden, wenn man die Welle mit Zahnrad leicht nach vorne zieht und dann den Topf aus der Verankerung nach oben und nach vorne zieht. Er kann aber nur ein Stück bewegt werden, da er an einem ca. 32 cm langen Stromkabel hängt, das nicht gelöst werden kann bzw. festgeschraubt ist. Das Stromkabel dient zur Versorgung der Bodenheizung des Topfes. Deshalb darf dieser auch nie bei der Reinigung in Wasser getaucht werden. Zudem immer vor der Reinigung das Stromkabel ziehen!
Rechts an der Seite befindet sich noch eine Kurbel, welche vor Inbetriebnahme von außen an den Kochtopf geschraubt werden muss. Von außen durch die Scheibe stecken und nach links (nicht rechts!) festdrehen. Dann kann der Topf damit gekippt werden, damit das Popcorn heraus fällt. Vor der Herausnahme des Topfes zur Reinigung muss die Kurbel durch Rechtsdrehung wieder abgeschraubt werden.

Emerio Popcornmaschine - Verpackung Vorderansicht Emerio Popcornmaschine - geöffnete Verpackung Emerio Popcornmaschine - Aufschrift der Verpackung Emerio Popcornmaschine  Emerio Popcornmaschine - Ansicht von der Seite Emerio Popcornmaschine - Ansicht von hinten Emerio Popcornmaschine - Topf im Inneren der MaschineEmerio Popcornmaschine - Ansicht von obenEmerio Popcornmaschine - Bedienknöpfe obenEmerio Popcornmaschine - Kurbel und Messlöffel Emerio Popcornmaschine - Unterseite des Gerätes Emerio Popcornmaschine - TypenschildEmerio Popcornmaschine - BedienungsanleitungEmerio Popcornmaschine Zettel zum Ersatzteile bestellen Emerio Popcornmaschine Kochtopf mit Aufhängung Emerio Popcornmaschine auf einer Seite geöffneter Kochtopf Emerio Popcornmaschine - halb geöffneter Kochtopf  Emerio Popcornmaschine - Kochtopf - Blick ins Innere Emerio Popcornmaschine - der Kochtopf ist herausnehmbar Emerio Popcornmaschine Getriebe des Kochtopfes Emerio Popcornmaschine - heraus genommener Kochtopf Emerio Popcornmaschine - Kochtopf - hochgeklappte Deckelteile

Kaufmöglichkeit bei Amazon und ähnliche Angebote

  

Emerio Popcornmaschine POM-120650

Weitere Popcornmaschinen bei Amazon. 

Liste von Popcornmais bei Amazon

Weitere Fotos der Emerio Popcornmaschine:

Emerio Popcornmaschine von Vorne Emerio Popcornmaschine - seitliche Ansicht Emerio Popcornmaschine seitliche Ansicht mit angeschraubter Kurbel Emerio Popcornmaschine - Popcorn in der Tüte Emerio Popcornmaschine - Popkornmais Emerio Popcornmaschine - überlaufender Kochtopf Emerio Popcornmaschine in Aktion Emerio Popcornmaschine - Popcorn fällt auf den Boden Emerio Popcornmaschine - Popcorn auf dem Boden Emerio Popcornmaschine - Fertiges Popcorn in einer Schale Emerio Popcornmaschine Glasschale mit Popcorn Emerio Popcornmaschine - Popcorn in Nahaufnahme Emerio Popcornmaschine - Boden der Popcornmaschine Emerio Popcornmaschine nach dem Poppen Emerio Popcornmaschine - schmutziger Topf Emerio Popcornmaschine - Innenseite des Deckels Emerio Popcornmaschine - Rührhaken mit verklebten Popcornrest

Technische Daten der Emerio Popcornmaschine:

Branding: emerio®
Modell: POM-120650
Betriebsspannung: 220-240V~, 50-60Hz
Leistungsaufnahme: 330-360W
Menge Mais: für 50g Popcornmais pro Durchgang

Inbetriebnahme und Bedienung der Emerio Popcornmaschine:

Vor der Inbetriebnahme vorsichtig das Styropor der Verpackung außen und auch innen entfernen. Abgegangene Stückchen aus der Maschine sammeln, damit man es später nicht für Popcorn hält.
Dann mit einem sauberen mit Spülmittel getränkten Lappen oder einem Stück Küchenrolle den Boden, die Innenseiten und das Innere des Topfes gut auswischen, um Produktionsrückstände zu beseitigen.

Emerio Popcornmaschine Ansicht von Vorne
Als nächstes muss noch die Kurbel angeschraubt werden. Dieses dient später zum Kippen des Topfes, damit das noch im Topf verbliebene Popcorn heraus fallen kann. Rechts durch das Loch in der Scheibe führen und dann nach links (nicht nach rechts!) festdrehen.
Anschließend kann oben die Popcornmaschine eingeschaltet werden. Zuerst muss sie 3-5 Minuten vorheizen. Am besten dafür einen Timer stellen. In der Zwischenzeit kann man mit dem großen Messlöffel 50 Gramm abmessen und mit dem kleinen Messlöffel Öl oder Butterschmalz. Wichtig ist ein Öl, was hohe Temperaturen verträgt (200 Grad), damit es nicht anbrennt. Natives oder kaltgepresstes hält meist diese Temperatur nicht aus. Raffiniertes in der Regel schon. Möglich ist hier z.B. Kokosöl, Sonnenblumenöl, Traubenkernöl, Sojaöl und mein Favorit Butterschmalz.

Emerio Popcornmaschine - Tüte Seeberger Popcornmais Emerio Popcornmaschine - gefüllte Messlöffel mit Öl und mit Mais
Nach dem Vorheizen mit Küchenhandschuhen den Deckel öffnen und zuerst das Öl oder Fett und danach die Maiskörner einfüllen. Beim Mais unbedingt Popcornmais (z.B. Seeberger) verwenden. Keinen normalen Mais und auch kein Microwellenpopcorn! Dann den Topfdeckel wieder schließen und 30 Sekunden rühren lassen. Nun die Maschine ausstellen, den Deckel öffnen und nach Belieben Zucker oder auch Salz zugeben. Zucker etwas einen gestrichenen Esslöffel Weißzucker oder braunen Rohrzucker oder manche nehmen auch Puderzucker. Dann den Deckel wieder schließen und die Maschine wieder anstellen und laufen lassen. Nach ein paar Minuten fängt der Mais an aufzupoppen und springt an den Topfdeckel. Wenn der Platz im Topf zu klein ist, quillt das Popcorn heraus und landet unten auf dem Boden, wo es sich sammelt. Leider ist keine passende Auffangschale mit im Lieferumfang enthalten.

Emerio Popcornmaschine - aus dem Topf quellendes Popcorn Emerio Popcornmaschine - fertiges Popcorn auf dem Boden der Maschine
Hört das Poppen auf oder nur noch sehr vereinzelt, dann die Maschine abstellen und durch das Drehen der Kurbel den Topf auf den Kopf stellen, so dass das restliche Popcorn heraus fallen kann.
Durch das Öffnen der Tür fällt die „Schublade“ ein Stück herunter und das Popcorn kann entnommen werden.
Bis zum nächsten Durchgang empfiehlt die Bedienungsanleitung eine Pause von 15 Minuten einzulegen. In dieser Zeit ist es sinnvoll den Topf zu kontrollieren, ob sich noch angebranntes, oder verklemmtes Popcorn darin befindet. Dieses vorsichtig lösen. Handschuhe nicht vergessen, da der Topf noch heiß ist. Keine kratzenden Gegenstände verwenden, damit die Beschichtung nicht kaputt geht.
Den nächsten Durchgang wie oben beschrieben starten.

Video der Emerio Popcornmaschine

Nach Beendigung der Popcornhestellung muss alles gut gereinigt werden. Dazu warten, bis der Topf gut abgekühlt ist. Um den Topf heraus zu nehmen, ihn oben leicht nach vorne ziehen und dann aus der Halterung heben. Ganz geht er nicht heraus, da er an einem Schlauch hängt, welcher nicht abgeklemmt werden kann. Dann den Grad der Verschmutzung feststellen. Am besten gleich nach der Benutzung reinigen bzw. den Topf mit Wasser gefüllt über Nacht stehen lassen.

Emerio Popcornmaschine - Topf mit Einbrennresten Emerio Popcornmaschine - Zahnräder des Kochtopfs Emerio Popcornmaschine - zur Reinigung herausgenommener Topf Emerio Popcornmaschine - herausgenommener Kochtopf 

Fazit zur Emerio Popcornmaschine POM-120650:

Vom Aussehen macht die Popcornmaschine ordentlich was her. Sieht aus wie auf dem Jahrmarkt. Sollte also allein vom Aussehen auf dem Kindergeburtstag oder der Party ein Highlight werden.

Auch der Geschmack des Popcorns ist toll. Schön karamellisiert und schmeckt genau wie im Kino oder noch besser. Die benutzen dort übrigens ja ähnliche Maschinen.

Von der Verarbeitung und den Materialien her ist sie allerdings nicht besonders hochwertig. Besonders die Scheiben sind sehr dünn, aus Plastik und auch nichts kratzfest. Die Schublade ist nur Deko und ein Gefäß zum Auffangen des Popcorns fehlt völlig im Lieferumfang. Der Boden färbt beim Reinigen die Küchenrolle rot, was für mich kein gutes Zeichen ist. Zumal das Popcorn ja direkten Kontakt zum Boden hat. Da kann man nur hoffen, dass schadstoffarme Farbe verwendet wurde.

Emerio Popcornmaschine - Boden Emerio Popcornmaschine - rot gefärbtes Küchenpapier

Der eigentliche Topf ist recht ordentlich. Aus Edelstahl und innen auch beschichtet. Leider kann man ihn zur Reinigung nicht völlig herausnehmen, da er fest an der Stromzufuhr hängt. Man kann ihn aber bis durch die Tür ziehen und dann versuchen zu reinigen. Da er beschichtet ist, reicht theoretisch ein Auswischen mit einem in Spülmittel getränktem Lappen.

In der Praxis gibt es allerdings recht schnell einen Bodensatz, der nur recht schwer wieder entfernt werden kann. Am besten gleich nach Beendigung des Popcornmachens den Topf reinigen bzw. mit Wasser kurz aufkochen und die Nacht über stehen lassen. Bei fest Eingebrannten mit Backpulver (Natron), Zitronensäure oder Pulver vom Geschirrspüler versuchen es zu lösen. Zur Not auch Backofenspray. Bei mir war dann aber recht schnell die Beschichtung weg. Diese ist extrem dünn. Vielleicht hätte man sie gleich weglassen sollen, dann kann man wenigsten den Topf mit Reinigungsmittel schrubben.

Wichtig: In der Bedienungsanleitung sind die Messlöffel falsch abgebildet. Der größere Messlöffel ist für ca. 50 Gramm Popcornmais und der kleinere für etwa 1 Esslöffel Öl! Ich hatte zum Anfang viel zu viel Öl im Topf und dementsprechend hat es auch gespritzt.

Emerio Popcornmaschine - Einzelteile Emerio Popcornmaschine - kleiner und großer gefüllter Messlöffel

Insgesamt gesehen sieht die Maschine schön aus, macht tolles Popcorn, ist aber von den Materialien nicht besonders hochwertig und die Reinigung ist echt stressig, da man den Topf nicht völlig herausnehmen kann. Die Aufhängung ist scharfkantig und da der Topf sehr klein ist, kommt man auch schlecht in das Innere, da man immer nur eine Halbseite hochklappen kann.

Auf jeden Fall dürfte die Maschine aber ein Highlight auf jedem Kindergeburtstag sein (die Kids müssen sie ja nicht reinigen ;-)

Was gefällt mir gut:

  • cooles Aussehen, wie auf dem Jahrmarkt
  • macht leckeres karamellisiertes oder auch salziges Popcorn
  • Bedienungsanleitung auch auf Deutsch
  • mit Innenbeleuchtung
  • mit Kurbel zum Kippen des Topfes
  • recht leicht zu Bedienen

Was gefällt mir nicht so gut:

  • Messlöffel in der Bedienungsanleitung (Bild) vertauscht
  • keine Mengenangaben in der Bedienungsanleitung
  • keine Auffangschale vorhanden
  • die eingebaute Glühbirne ist nicht sonderlich hell
  • Topf kann zur Reinigung nicht vollständig heraus genommen werden
  • Bodenplatte färbt ab
  • sehr dünne Seitenwände, die nicht herausnehmbar sind
  • Seitenwände nur aus Plastik (nicht kratzfest)
  • Bedienknöpfe zu weit hinten
  • kein Gitter/Schublade für nicht aufgepoppte Maiskörner

+++++ Hat Euch mein kleiner Beitrag gefallen? Dann seid bitte so nett und gebt eine Bewertung ab und über ein „Gefällt mir“ bei Facebook würde ich mich auch sehr freuen. +++++
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kommentare powered by CComment

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok