Brause Umschalter an der Badewanne wieder gängig machen

Badarmatur mit Brauseumschalter

Viele haben im Badezimmer eine Badewanne inklusive einer Armatur mit Umschalter Wasserhahn auf Handbrause. Mit der Zeit lässt sich der Hebel immer schwerer bedienen und zum Schluss geht er überhaupt nicht mehr heraus zu ziehen. Gerade für ältere Menschen ein Problem, die nicht mehr so viel Kraft zum Ziehen haben.

Brauseumschalter entkalken Badarmatur mit Brauseumschalter

Eine Möglichkeit zu Behebung wäre der Austausch des gesamten Wasserhahns. Eine neue Badezimmergarnitur ist allerdings doch schon recht teuer. Man könnte natürlich auch nur den Brauseumschalter austauschen. Leider hat man hier das Problem, dass es zig Modelle von Badewannenarmaturen gibt und nur die teuersten Hersteller Ersatzteile auch noch nach längerer Zeit vorrätig haben.

Eine andere Möglichkeit wäre es zu versuchen, den Umschalter von Kalk zu befreien, der eine der Hauptursachen für die Schwergängigkeit sein kann. Dazu hier eine kleine Anleitung:

Was brauchen wir für die Reparatur des Brauseumschalters:

  • Zitronensäure
  • Schraubenschlüssel
  • Tasse
  • Löffel
  • alte Zahnbürste
  • Hahnfett

Entkalkung mit Zitronensaeure 002

Vorgehensweise:

Vor Beginn der Arbeiten, am besten die Wasserzufuhr im Badezimmer abdrehen, damit es kein nasses Unglück gibt. Falls das nicht möglich ist, dann auf jeden Fall sicher stellen, dass der Armaturenhebel geschlossen ist. Eventuell mit Paketband fixieren. 

Zuerst muss das defekte Brauseumschaltventil ausgebaut werden. Dazu benötigen wir den Schraubenschlüssel. Ansetzen müssen Sie den Schraubenschlüssel an der Unterseite des Ventils. Dort muss sich ein eckiger Ansatzpunkt befinden, wo man den Schraubenschlüssel ansetzen kann. Der Schraubenschlüssel muss fest draufsitzen und darf nicht wackeln. Eventuell eine Nummer kleiner wählen, falls er wackelt. Bei sehr empfindlichen Armaturen eventuell noch etwas Stoff um das Ventil wickeln und die Armatur wickeln, damit man diese nicht zerkratzt.

Brauseumschalter entkalken Badewannenarmatur Brauseumschalter entkalken Einkerbung für den Schraubenschlüssel Brauseumschalter entkalken vor der Demontage Brauseumschalter entkalken Ventil mit dem Schraubenschlüssel vorsichtig heraus drehen 

Nun vorsichtig den Schraubenschlüssel nach links drehen bis das Ventil vollständig heraus gedreht ist. Nun nehmen sie die Tasse und geben lauwarmes Wasser und einen Teelöffel Zitronensäure hinzu und legen Sie das Ventil dort hinein. Es werden dann nach kurzer Zeit Bläschen aufsteigen als Zeichen, dass die Zitronensäure mit den Kalkablagerungen reagiert. 

Brauseumschalter entkalken verkalktes Ventil Brauseumschalter entkalken Duschumschalter Brauseumschalter entkalken Brauseumschalter Brauseumschalter entkalken Brauseumschaltventil von unten Brauseumschalter entkalken Gummidichtung 

Nun lassen wir das Ventil am besten über Nacht in der Tasse liegen. Im Badezimmer am besten noch einen großen Zettel aufstellen, damit keiner versehentlich die Armatur aufdreht. 

Ist der Wasserhahn auch voll Ablagerungen geben Sie auch dort etwas Zitronensäure mit Wasser hinein. Meist ist auch der Auslauf verkalkt, dann am besten ebenfalls abschrauben und mit in die Tasse legen. Eventuell noch einen Teelöffel Zitronensäure extra dazu geben.

An nächsten Morgen nehmen Sie das Ventil aus der Tasse und schrubben es unter fließend Wasser gründlich ab. Die Ablagerungen sollten nun alle beseitigt sein. Falls möglich, auch den Ventilkopf abschrauben und alles reinigen.

Dann auch den Ventilsitz am Wasserhahn mit der Zahnbürste reinigen und auch den Auslauf, wenn Sie ihn mit abgeschraubt haben.

Brauseumschalter entkalken Gewinde für das BrauseventilBrauseumschalter entkalken entkalkter und gereinigter BrauseumschalterBrauseumschalter entkalken entkalkter und gereinigter BrauseumschalterBrauseumschalter entkalken Ölen des KopfesBrauseumschalter entkalken Schmieren des Ventils

Jetzt die Mechanik noch ein wenig mit Armaturenfett (Das von Fermit scheint gut zu sein, benutze ich auch) behandeln und dann kann der Brauseumschalter wieder in die Armatur eingeschraubt werden. Dabei nicht zu fest zudrehen. Nun sollte der Brauseumschalter wieder leichtgängig sein. Einfach mehrmals herausziehen und wieder hineindrücken, damit das Armaturenfett sich verteilt.

Sollte es trotzdem nicht funktionieren, dann am besten den Brauseumschalter auswechseln.Leider gibt es zig Hersteller und Varianten von Armaturen, so dass es sehr schwierig ist, das passende Ersatzteil zu finden. Meist lohnt sich das aber nicht und es ist preiswerter, sich gleich eine komplette neue Badewannenarmatur zuzulegen. 

Benutzerbewertung: 4.75 / 5

+++++ Hat Euch mein kleiner Beitrag gefallen? Dann seid bitte so nett und gebt eine Bewertung ab und über ein „Gefällt mir“ bei Facebook würde ich mich auch sehr freuen. +++++
4.75 von 5 - 8 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kommentare   

-1 #2 Gero Kurtz 2018-05-14 08:22
@CJB Sorry, das Wort Öl war versehentlich reingerutscht und ich habe es geändert. Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit!

Gero
Admin
Zitieren
-1 #1 CJB 2018-05-02 18:10
Lese ich da Öl???? :cry:

Ich glaube, mich laust der Affe!

Nie, nie, NIE ÖL in eine Wasserarmatur geben.

Da gehört Hahnfett hinein und sonst nichts. Hahnfett besteht aus natürlichen Fetten (also z.B. Rindertalg). Das ist deswegen wichtig, weil aus dem Hahn schließlich Trinkwasser kommt / kommen soll. - Also nicht ölen, ja?!?!
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.