Erfahrungsbericht FootActive WORKMATE - Einlegesohlen

Letztens habe ich mich bei Deichmann ein Paar Schuhe von Camp David gekauft. Diese sehe zwar von außen gut aus, jedoch hatten sie innen fast keinerlei Fußbett. Anscheinend sind sie schon so angelegt, dass man sich eine separate Einlegesohle dazu kaufen muss. Senkt halt den Verkaufspreis. 

Einlegesohle FootActive WORKMATE -

Da ich mir vor längerer Zeit bereits Einlegesohlen von der australischen Firma FootActive gekauft hatte und damit sehr zufrieden war (siehe hier meinen Bericht zu FootActive Outdoor), habe ich mich dazu entschlossen eine weitere Einlegesohle dieser Firma, die FootActive WORKMATE, auszuprobieren. Die Outdoor war mit etwa 30 € nicht gerade so preiswert, die FootActive WORKMATE ist mit 20 € preiswerter und ist für normale Beanspruchung im täglichen Leben (Beruf usw.) konzipiert. 

Lieferumfang der Einlegesohle FootActive WORKMATE:

  • 1 Paar Foot Active Einlegesohlen Gr. 42-43
  • Infoflyer
  • Pflege- und Gebrauchsanweisung

Design der Einlegesohle FootActive WORKMATE:

Die Einlegesohlen sind oben weinrot und von unten weinrot, schwarz und gelb. Das Gewicht pro Sohle beträgt ca. 67 Gramm, die Länge etwa 28 cm und die Breite von 7 cm bis ca. 9,2 cm. Die Höhe an der höchsten Stelle beträgt etwa 2,5 cm.

Die Oberseite besteht aus einem sehr weichen Material, welches sich wie Veloursleder anfühlt.

Auf der Rückseite gibt es am Hacken und vorne zwei gelbe Bereiche (Gelkissen) mit Noppen, um ein Verrutschen im Schuh zu verhindern und die Ferse/Fußballen abzufedern. Ein schwarzer Bereich gibt der Sohle Festigkeit, der vordere Teil ist sehr beweglich.

Ganz vorne gibt es auf der hinteren Seite Schnittlinien zum Anpassen der Einlegesohlen, falls sie etwas zu groß sind.

Das Fußbett ist sehr stark ausgearbeitet und besonders am Hacken gut gedämpft.

Auf der Rückseite findet man auch die Größe (bei mir Größe M) und ob es die linke oder rechte Schuhsohle ist (Left/Right).

Fotos von der Einlegesohle FootActive WORKMATE:

Einlegesohle FootActive WORKMATE - Verpackung Vorderansicht Einlegesohle FootActive WORKMATE - Verpackung Rückseite Einlegesohle FootActive WORKMATE - Verpackung Seitenansicht Einlegesohle FootActive WORKMATE - Flyer Einlegesohle FootActive WORKMATE - Verpackung Seitenansicht Einlegesohle FootActive WORKMATE - Rückgabehinweise Einlegesohle FootActive WORKMATE - Gebrauchsanweisungen Einlegesohle FootActive WORKMATE - Schaubild mit Erklärungen Einlegesohle FootActive WORKMATE - Einlegesohlen Draufsicht Einlegesohle FootActive WORKMATE - Einlegesohlen Ansicht von unten Einlegesohle FootActive WORKMATE - Ansicht von der Seite Einlegesohle FootActive WORKMATE - einlegte Sohle    

Kaufmöglichkeit der Einlegesohle FootActive WORKMATE bei Amazon:

Alternative Einlegesohlen bei Amazon 

Verwendung der Einlegesohle FootActive WORKMATE:

Von den Schuhen ist vorher die alte Innensohle herauszunehmen. Eventuell den Innenraum der Schuhe von Schmutz und Sand säubern. Dann wird die neue Sohle eingelegt und eventuell, falls zu groß, an den vorderen Schnittlinien mit einer scharfen Schere zurechtgeschnitten.

Mein Fazit zur Einlegesohle FootActive WORKMATE:

Seitdem ich mir vor einigen Jahren schon einmal FootActive Outdoor Einlegesohlen gekauft hatte und damit sehr zufrieden war, habe ich mir nun für meine neuen Schuhe von Camp David die FootActive Workmate gekauft.

Auch diese Einlegesohle finde ich perfekt. Sie passen wie angegossen in meinen Schuhen von Camp David Größe 42. Einfach einschieben und sie rutschen sofort in die richtige Stellung und bleiben dort auch so ohne zu Verrutschen.

Vom Gewicht her ist sie federleicht und sehr gut verarbeitet. Das Fußbett ist sehr stark herausgearbeitet und der Hackenbereich gut abgefedert.

Nach dem ersten Einlegen der Sohlen muss man sich erst an die neue Form gewöhnen. Also nicht gleich damit zig Kilometer laufen, sondern erstmal immer nur ein Stück und dann immer mehr.

Die Schuhe sollten auch von vornherein nicht zu eng sein, da durch die Einlegesohle der Fuß höher kommt und der Schuh sonst drücken kann.

Ansonsten scheint auch die Geruchsunterdrückung zu funktionieren, denn auch nach längeren Fußwegen riecht der Schuh immer noch angenehm.

Was gefällt mir gut:

  • sehr gute Verarbeitung
  • angenehmes Material
  • sehr leicht
  • sehr biegsam
  • gut gegen Stöße gedämpft
  • gut ausgearbeitetes Fußbett
  • verhindert unangenehmen Geruch
  • informative Infoflyer mit weiterführenden Informationen

Was gefällt mir nicht so gut:

  • teurer als normale Einlegesohlen

+++++ Hat Euch mein kleiner Beitrag gefallen? Dann seid bitte so nett und gebt eine Bewertung ab und über ein „Gefällt mir“ bei Facebook würde ich mich auch sehr freuen. +++++
5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kommentare powered by CComment

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.