Erfahrungsbericht Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional von Bosch

Entfernungsmesser DLE 70 Professional von Bosch

Vor einigen Jahren habe ich mir den Entfernungsmesser DLE 70 Professional von Bosch gekauft. Am Haus gab es größere Baumaßnahmen und da war es sehr wichtig, schnell und unkompliziert und vor allem genau, kleine und auch größere Entfernungen messen zu können. Die Auswahl von Entfernungsmessgeräten ist sehr groß und auch die Preiskategorien sind sehr unterschiedlich. In diesem Falle wollte ich ein Gerät haben, welches mit hoher Präzision misst und was man nur ein Mal im Leben kaufen muss. Da kann es dann ja auch ruhig mal etwas teurer sein.

Es gibt Entfernungsmesser welche auf Ultraschallbasis arbeiten. Diese sind recht preiswert, jedoch nicht so genau. Meist fängt der Messbereich ab 50 cm oder Größer an und endet bei 15 Meter. Leistungsfähiger sind die Modelle, welche die Entfernung per Laserstrahl messen (Nicht zu verwechseln mit Ultraschallgeräten mit Laserzielführung). Ich habe mich damals für das DLE 70 von Bosch entschieden, weil alleine die Marke schon für Qualität steht und in anderen Erfahrungsberichten die Nutzer sehr damit zufrieden waren.

Hersteller und technische Details zum Bosch DLE 70 Professional:

Hersteller:  Bosch 
Messbereich:   0,05-70 Meter 
Messgenauigkeit:   typ. +- 1,5 mm 
Messzeit:  typ.<0,5 s; max. 4 s 
Laserdiode:   635 nm, <1mW 
Laserklasse:   2
Staub-, Spritzwasserschutz:  IP54 
Stativanschluss:   1/4'' 
Größe:   59*100*32 mm 
Gewicht:   (inkl. Batterien) 180 Gramm 
Bestellnummer:   0601016600 
Lieferumfang   Schutztasche, Handschlaufe
Batterien:   4 x 1,5 V (AAA) Batterien 
Akkus:   4 x 1,2 V (AAA) Batterien 
Betriebstemperatur: -10°C bis +50°C
Lagertemperatur: -20°C bis +70°C
Relative Luftfeuchtigkeit: max 90%
Durchmesser Laserstrahl (25°C):  
in 10 Meter Entfernung: 6 mm
in 70 Meter Entfernung: 42 mm
Batterielebensdauer ca.:  
Einzelmessungen: 30.000 (bei Akkus weniger)
Dauermessung: 5 Stunden (bei Akkus weniger)
Abschaltautomatik nach: Laser 20 Sekunden
Messwerkzeug (ohne Messung):  5 Minuten

Quelle: Bosch und Bedienungsanleitung

Lieferumfang des Bosch Entfernungsmesser DLE 70:

Das Gerät wird mit Batterien und einer praktischen Tragetasche inklusive Trageschlaufe geliefert. Zusätzlich gibt es eine ausführliche Bedienungsanleitung.

Bedienungsanleitung des Bosch Entfernungsmesser DLE 70:

Onlinefreunde können sich die Bedienungsanleitung des Bosch Entfernungsmessers DLR 70 Professional auch gerne hier als pdf anschauen.

Kaufmöglichkeit bei Amazon und mögliche Alternativen:

Fotos 

Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Lieferumfaang Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Gesamtansicht Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Tragetasche Vorderseite Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Tragetasche Rückseite Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Batteriefach Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Bedienelemente Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Unterseite Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - ausgeklappter Anschlagstift Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Typenschild Laser Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Libelle Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Seitenansicht Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Vorderseite Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Typenschild Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Display Bosch Laser Entfernungsmesser DLE 70 Professional  - Laserpunkt an der Wand

Arbeitsweise des Bosch Entfernungsmesser DLE 70:

Vom Gerät wird eine Laserstrahl mit Impulsen ausgesandt mit dem das Objekt, dessen Entfernung zu messen ist, angepeilt wird. Also beispielsweise die gegenüber liegende Mauer. Dort erscheint ein roter leuchtender Laserpunkt. Die Mauer reflektiert einen Teil des Laserstrahls, welcher mittels einer Fotozelle im vorderen Teil des Gerätes registriert wird (daher nicht mit dem Finger etc. verdecken). Aus der Laufzeit des Lichtes bzw. auch der Phasenverschiebung wird mit einem Prozessor im Gerät die Entfernung berechnet. Noch vor einiger Zeit waren solche Geräte sehr groß, unhandlich und teuer. Mittlerweile kann man sie einfach in die Jackentasche stecken. Die Messung ist kinderleicht, einschalten anvisieren, Knopf drücken und Entfernung ablesen. Funktioniert sogar durch die Fensterscheibe (Sollte man aber nicht machen, da es hier zu argen Messfehlern kommen kann). Ich will wissen, wie weit der nächste Berliner Plattenbau von meiner Wohnung entfernt ist - klick 30 Meter.

Die Funktionen des Gerätes im Einzelnen. Mit dem Gerät können Sie folgendes tun:

  • Gerade Entfernungen (Längenmessung) messen, z. B. von einer Wand zur anderen.
  • Die Quadratmeterzahl (Flächenmessung) eines rechteckigen Raums ermitteln - dazu wird die Länge und die Breite gemessen, den Rest erledigt das Gerät.
  • Den Rauminhalt (Volumenmessung) eines Raums ermitteln - dazu wird die Länge, die Breite und die Höhe des Raums benötigt.
  • Längen messen, welche nicht direkt (indirekte Messung) zugänglich sind - z. B. die Höhe des Nachbargebäudes
  • Wandflächen messen, welche die gleiche Höhe haben - beispielsweise mehrere Wände in einer Wohnung oder eines Raums.
  • Dauermessung - die Entfernung wird permanent ermittelt und angezeigt.
  • Ermittlung des Maximums oder des Minimums bei permanenter Messung - z. B. der Ermittlung der Entfernung zu einer Ecke
  • Speicherfunktion - Messwerte speichern, addieren und subtrahieren

Besonderheiten:

Der Entfernungsmesser enthält eine Libelle. Für eine korrekte waagerechte Messung muss sich die Luftblase in Mittelstellung befinden.

Für die Messung in Ecken kann ein Anschlagstift am hinteren Ende des Entfernungsmessers ausgeklappt werden. Man darf aber nicht vergessen, vorher die Messbasis zu verändern (Knopf links neben der roten C - Taste). Man kann dort einstellen von wo das Gerät die Entfernung misst. Also ab der Vorderseite des Entfernungsmessers, der Hinterseite oder vom Anschlagstift ab. Das darf nicht falsch eingestellt sein, sonst ist die ganze Messung falsch.

Zum Anvisieren größerer Entfernungen hat der Entfernungsmesser auf der Oberseite Kimme und Korn (Ausrichthilfe). So richtig ist das aber nicht zu gebrauchen, denn so richtig anvisieren kann man damit nicht. Vielleicht mache ich ja auch etwas falsch.

Mein Fazit zum Bosch Entfernungsmesser DLE 70:

Ich besitze das Laserentfernungsmessgerät DLE 70 von Bosch nun einige Jahre und es hat mir bis jetzt ausgezeichnete Dienste geleistet. Sei es bei der Gestaltung des Eigenheims, dem Nachmessen der Mietwohnung, der Planung von Tapezier- und Maurerarbeiten oder der Vermessung von Grundstücken. Auch zur Überprüfung von Mindestabständen und Bauhöhen etc. von Nachbargebäuden geeignet. Es ist sehr robust, benötigt wenig Strom und ich denke, dass es noch viele Jahre im Einsatz sein wird. Einziger Kritikpunkt ist der Druckpunkt für die Auslösung der Messung. Dieser ist sehr hoch und man verwackelt beim Drücken manchmal die Messung. Wer das Entfernungsmessgerät nicht für so große Entfernungen benötigt, es gibt auch Geräte für kleinere maximale Entfernungen, welche entsprechend preiswerter sind.

Ausblick:

Mittlerweile gibt es Nachfolgemodelle von Bosch, der GLM 80. Diese Geräte entsprechen in Ihrer Funktionsweise dem DLE 70, besitzen jedoch teilweise einen Akku, der per USB Anschluss wieder aufgeladen werden kann, haben eine Displaybeleuchtung und statt der Libelle Neigungswinkelsensoren.

+++++ Hat Euch mein kleiner Beitrag gefallen? Dann seid bitte so nett und gebt eine Bewertung ab und über ein „Gefällt mir“ bei Facebook würde ich mich auch sehr freuen. +++++
5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.