Erfahrungsbericht MOVOJA RFID Blocker Karte mit LED Indikator Technologie

MOVOJA RFID Blocker Karte mit LED Indikator

Warum eine RFID Blocker Karte?

Neue Technologien können auch Nachteile haben. Viele Bankkarten oder auch der Personalausweis usw. verfügen über einen NFC-Chip (NFC - Near Field Communication) über den man berührungslos Daten mit einem Lesegerät austauschen kann (Kontaktloses Bezahlen). Normalerweise wird dafür eine Frequenz von 13,56 MHz verwendet. Der maximale Abstand beträgt bis zu 10 Zentimeter. Dadurch soll eine missbräuchliche Anwendung verhindert werden. Man muss die Karte also schon recht nahe an das Lesegerät bringen (in der Regel 1-5 Zentimeter) damit der Bezahlvorgang usw. funktioniert. 

Allerdings bleibt trotzdem immer ein Restrisiko, dass eventuell doch Daten ohne Zustimmung ausgelesen werden. Bekanntlich finden sich zu jeder neuen Technologie leider recht schnell Menschen, welche versuchen diese missbräuchlich zu verwenden. Also die Karten ohne Wissen des Eigentümers auszulesen. Ein Schutz davor ist entweder die Karte in eine auslesesichere Hülle zu stecken oder eine RFID Blocker Karte zu verwenden.

Lieferumfang:

  • RFID Blocker Karte
  • Bedienungsanleitung auf Deutsch

Design MOVOJA RFID Blocker Karte mit LED Indikator Technologie:

Die Blocker Karte sieht auf dem ersten Blick aus wie eine ganz normale Bankkarte. Sie hat die folgenden Maße: ca. 8,5 cm lang, 5,4 cm breit und 1,4 mm dick.
Auf der Vorderseite steht „MOVOJA RFID BLOCKER CARD“.

Rechts oben befindet sich eine rote LED, welche leuchtet, wenn man in ein NFC/RFID-Feld kommt.

Die geschützte Frequenz liegt bei 13,56 MHz.

Die Bedienungsanleitung ist auf Deutsch und steht hinten auf der Karte bzw. der Verpackung.

Fotos von der  MOVOJA RFID Blocker Karte mit LED Indikator:

MOVOJA RFID Blocker Karte - Verpackung VorderseiteMOVOJA RFID Blocker Karte - geöffnete VerpackungMOVOJA RFID Blocker Karte - VorderseiteMOVOJA RFID Blocker Karte - Rückseite MOVOJA RFID Blocker Karte auf einem Lesegerät  

Kaufmöglichkeit MOVOJA RFID Blocker Karte mit LED Indikator bei Amazon:

Hier finden Sie weitere RFID Blockerkarten anderer Hersteller

Alternativ eine Liste von Schutzhüllen fürBankkarten usw. 

Inbetriebnahme und Bedienung:

Die Blocker-Karte ist sofort einsatzbereit und braucht nur zu den zu schützenden Bankkarten etc. in das Portemonnaie gesteckt zu werden.

Fazit zur RFID Blocker Karte mit LED Indikator Technologie:

Die Karte macht nach dem Auspacken einen guten Eindruck. Sie ist sauber verarbeitet, gleich groß wie die Bankkarten und sehr stabil.
Eine Besonderheit gegenüber herkömmlichen Blockerkarten ist die LED rechts oben, welche rot aufleuchtet, wenn die Karte in ein NFC/RFID-Feld kommt. Damit hat man auch eine optische Rückmeldung.
Der Wirkungsbereich soll etwa bei 6 cm beginnen. Das kann ich bestätigen. Nehme ich mein Personalausweislesegerät, beginnt die rote LED bei 5-6 cm Entfernung an zu leuchten. Ein Auslesen des Personalausweises ist nicht möglich. Ebenso der Bankkarten.
Die Blockerkarte macht also genau was sie soll. Ich werde sie aber noch weiter ausgiebig an verschiedenen Terminals testen und gegebenenfalls hier darüber berichten. Bislang bin ich jedoch sehr zufrieden.

Übrigens steht auf der Karte auch noch eine Webadresse http://www.rfid-block.de/. Leider funktioniert diese aber nicht bzw. es kommt keine Produktwebseite.

Was gefällt mir gut:

  • ansprechendes Design
  • so lang und breit wie eine normale Bankkarte
  • Geld zurück Garantie
  • nur eine Karte wird für normale Portemonnaies benötigt
  • sehr stabile Ausführung

Was gefällt mir nicht so gut:

  • die auf der Karte angegebene Internetadresse ist ohne Inhalt
  • etwa doppelt so dick wie eine normale Bankkarte
+++++ Hat Euch mein kleiner Beitrag gefallen? Dann seid bitte so nett und gebt eine Bewertung ab und über ein „Gefällt mir“ bei Facebook würde ich mich auch sehr freuen. +++++
4.17 von 5 - 6 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kommentare powered by CComment

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok