Ratgeber - Eine Yucca Palme schnell vermehren

Ratgeber - Eine Yucca Palme schnell vermehren

In vielen Haushalten wächst und gedeiht die Yucca Palme bzw. Palmlilie. Es ist kein Wunder, dass diese Pflanze so beliebt ist, denn sie ist in der Pflege sehr anspruchslos. Ab und zu  Wasser und ein Mal im Jahr ein wenig Dünger, das reicht ihr schon aus. 

Gründe für eine Vermehrung einer Yucca Palme:

Hier würde ich zwei Hauptgründe nennen. Zum einen möchtest Du die Palmlilie auch für andere Zimmer haben oder an Kinder oder Verwandte/Bekannte verschenken, aber kein zusätzliches Geld ausgeben. 

Andererseits  kann es sein, dass die Yucca Palme immer größer wird und eines Tages ihre Blätter verliert oder nicht mehr besonders schön aussieht. Du möchtest gerne von der Yucca Palme Ableger haben, um diese neu einzupflanzen und die Palme zu retten. 

Yucca Palme vermehren - Palme mit verwelkten Blättern im unteren Bereich Yucca Palme vermehren - verwelkte Blätter Yucca Palme vermehren - kräftig ausgebildeter Stamm Yucca Palme vermehren - Stamm ohne Blätter Yucca Palme vermehren - herunter hängende gelbe Blätter  

Vorgehensweise bei der Vermehrung der Yucca Palme

Diese wird neben dem Begriff Palmlilie auch Wunderholz oder Wunderbaum genannt. Damit ist vor allem die Fähigkeit gemeint, sich schnell und einfach aus Holz wieder zu vermehren. Ist sozusagen ein Wunder.

Wie geht man nun bei der Vermehrung der Yucca Palme vor:

Falls Deine Yucca Palme zu lang geworden ist und Du sie nur kürzen möchtest, reicht es aus ihr den Kopf abzusägen. Also ein Messer mit Säge nehmen (oder eine richtige Säge) und der Yucca Palme den Kopf abschneiden. Am besten so, dass auch noch ein Ende braunes Holz mit dabei ist. Den Kopf nun in ein Glas mit etwas Wasser stellen und ans lichte Fenster stellen. Nach ca. 14 Tagen bis vier Wochen haben sich Wurzeln gebildet und der Kopf der Palmlilie kann in Erde eingetopft werden.

Alternativ bzw. zusätzlich ist es möglich den Stamm der Yuccapalme in einzelne Segmente zu zersägen. Dazu sägst Du einfach den Stamm in etwa 15 bis 20 cm lange Abschnitte. Nun eventuell die gelben Restblätter vom Stamm entfernen, damit sich später die Knospen besser bilden können. Danach Gläser mit etwas Wasser befüllen und die Segmente hineinstellen. Nun an einem hellen Ort einige Wochen warten. Auch der noch grüne Kopf der Yucca Palme kann wieder verwendet werden. Das ist sinnvoll, wenn man die Palme nur kürzen und nicht vermehren möchte.

Yucca Palme vermehren - waagerecht liegende Yucca Palme Yucca Palme vermehren - Säge Yucca Palme vermehren - Topf mit Pappe darunter Yucca Palme vermehren - Zersägen des Stammes Yucca Palme vermehren - abgesägte Basis Yucca Palme vermehren - zersägen des Stammes Yucca Palme vermehren - Palmenstamm zersägen Yucca Palme vermehren - abgesäter Palmenkopf Yucca Palme vermehren - drei Stammstücke Yucca Palme vermehren - abgelöste gelbe Restblätter Yucca Palme vermehren - saubere Stammabschnitte Yucca Palme vermehren - Stammabschnitte in Gläsern mit Wasser

Man sieht recht schnell, dass sich an den Segmenten kleine Knospen bilden. Diese werden zusehens immer größer und schließlich werden daraus kleine Blätter. Zeitgleich bilden sich unten im Wasser kleine Wurzeln heraus.  

Yucca Palme vermehren - Stamm mit Knospenverdickung Yucca Palme vermehren - knospender Stamm Yucca Palme vermehren - aufbrechende Knospe Yucca Palme vermehren - Stammstücke mit neuen Austrieben Yucca Palme vermehren - Basis mit neuem Austrieb Yucca Palme vermehren - langer Austrieb an der Stammpflanze

Sind die Wurzeln und Blätter groß genug, dann kann man die kleinen Yuccapalmen einpflanzen. Das ist recht einfach, da sie sehr genügsam sind. Du kannst einfache sandige Erde nehmen, Blumenerde oder sie sogar als Hydropflanze kultivieren. Ich persönlich habe meine Ableger derzeit in Tongranulat von Seramis gepflanzt, was ihnen sehr gefällt. 

Dazu am besten einen schönen nicht zu kleinen Tontopf nehmen. Am Boden eine Tonscherbe über dem Loch legen (gewölbte Seite nach oben), damit das Abflussloch nicht verstopft. Dann den bewurzelten Steckling in den Topf stellen und rundherum mit Substrat (Sand, Blumenerde oder Seramis) befüllen und zum Schluss fest andrücken. Dann den Topf auf einen Untersetzer an das Fenster stellen und ab und zu etwas gießen. Die Blätter werden nun immer größer bis man wieder einen schönen vollständigen Wunderbaum hat.   

Yucca Palme vermehren - Yucca Palmen Steckling mit Wurzel Yucca Palme vermehren - neu gebildete Wurzel am Stammstück Yucca Palme vermehren - Tontopf mit Tonscherbe auf dem Auslauf Yucca Palme vermehren - Tontopf und Steckling Yucca Palme vermehren - Steckling in Seramis Tongranulat pflanzen Yucca Palme vermehren - fertig eingepflanzter Steckling Yucca Palme vermehren - Steckling im Tontopf und Seramis

Tongranulat von Seramis macht sich ganz gut zum Umtopfen, nicht nur für Palmlilien. Sie können gerne aber auch normalen Sand oder Blumenerde verwenden. Die Palmlilie ist recht anspruchslos. Ab und zu mit Blumendünger düngen und nicht zu dunkel stellen, dann gedeiht sie prächtig.

  

Ich wünsche Dir gutes Gelingen!

+++++ Hat Euch mein kleiner Beitrag gefallen? Dann seid bitte so nett und gebt eine Bewertung ab und über ein „Gefällt mir“ bei Facebook würde ich mich auch sehr freuen. +++++
5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kommentare powered by CComment

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok