Erfahrungsbericht zum Fiskars SmartFit™ Teleskop-Spaten für weiche, steinarme Böden

Fiskars Teleskopspaten an einem Baum

Lieferumfang:

- 1 Teleskop Spaten

Design des Fiskars SmartFit™ Teleskop-Spaten:

Der Fiskars SmartFit™ Teleskop-Spaten besteht unten aus Metall und hat oben einen Teleskopgriff aus Plastik. Das Gewicht beträgt ca. 1.900 Gramm. Die Länge voll eingezogen beträgt ca. 105 cm und die Länge voll ausgezogen etwa 125 cm. 

Der Spatenstiel hat einen Durchmesser unten von ca. 2,9 bis 3,7 cm und der Stieldurchmesser oben etwa 3,4 bis 4,4 cm. Die Länge des Spatenblatts beträgt etwa 29 cm, die Spatenblattbreite ca. 19 cm und die Spatenblattdicke ca. 2 mm. Der Spaten besitzt eine Trittkante mit einer Breite von ca. 2 cm. Oben besitzt der Teleskop Spaten von Fiskars einen D-Griff aus Plastik. Die Breite der Griffoberkante (innen)beträgt ca. 10,5 cm

Kaufmöglichkeit des Fiskars SmartFit™ Teleskop-Spatens bei Amazon und mögliche Alternativen:

Es gibt diesen Spaten in zwei Varianten. Die von mir gekaufte Variante (1000620) mit rundem Spatenblatt für weiche, steinarme Böden und  die Varinate mit spitzen Spatenblatt (1001567) für harten, steinreiche Böden.

Fiskars Teleskop-Spaten für weiche, steinarme Böden

Fiskars Teleskop-Spaten für harte, steinreiche Böden

Andere Spaten als mögliche Alternative.

Fotos vom Fiskars SmartFit™ Teleskop-Spaten

 Fiskars_Teleskopspaten Gesamtansicht von vorne Fiskars_Teleskopspaten Gesamtansicht von hinten Fiskars_Teleskopspaten Gesamtansicht liegend eingezogen Fiskars_Teleskopspaten liegend, voll ausgezogenFiskars_Teleskopspaten D-Griff aus Plastik mit DrehverschlussFiskars_Teleskopspaten Teleskopverschluss geschlossen Fiskars_Teleskopspaten Verschluss für Teleskop ist offen Fiskars_Teleskopspaten Übergang Stahl zum PlastikstielFiskars_Teleskopspaten Spatenblatt von vorne Fiskars_Teleskopspaten Spatenblatt Schweißnaht Fiskars_Teleskopspaten Spatenblatt von hintenFiskars_Teleskopspaten, Spatenblatt von hinten, SchweißnahtFiskars_Teleskopspaten TrittkanteFiskars_Teleskopspaten TrittkanteFiskars_Teleskopspaten scharfes SpatenblattFiskars_Teleskopspaten rundes SpatenblattFiskars_Teleskopspaten rundes SpatenblattFiskars_Teleskopspaten Spatenblatt mit BedienungsanleitungFiskars_Teleskopspaten Spatenblatt von hinten mit TrittkantenFiskars_Teleskopspaten Spaten liegend Gesamtansicht

Inbetriebnahme und Bedienung:

Der Spaten wird bereits fertig geliefert. Er muss nur noch ausgepackt und auf die richtige Länge eingestellt werden. Das geschieht oben am Griff. Hier gibt es einen orangen Hebel. Dieser muss um 90 Grad gedreht werden. Dann kann man den oberen Teleskopteil auf die gewünschte Länge (105 bis ca. 125 cm) ausgezogen werden. Um die Stellung zu Arretieren, den Hebel wieder in die Ausgangsposition zurück drehen.   

Mein Fazit zum Fiskars SmartFit™ Teleskop-Spaten:

Mein letzter Spaten hat leider nach dem Ausgraben diverser Wurzeln aufgegeben. Zwar nicht abgebrochen, aber das Spatenblatt ist umgeknickt und wurde dadurch nutzlos. Also musste ein neuer Spaten her. Entweder wieder ein preiswerter Spaten aus dem Discounter (die Spaten von Lidl, welche es im Frühjahr gibt sind gar nicht so schlecht), oder ein entsprechender Markenspaten.

Auf der Suche danach, welche Markenspaten nun der beste sein könnte, bin ich über den Spatentest der Zeitschrift "Selbst ist der Mann" aus den Teleskopspaten von Fiskars gestoßen. Der Stiel individiduell ausziehbar, leicht vom Gewicht und Testsieger. Kein Spaten im Test konnte mehr Druckkraft aushalten. Dies hat mich dazu bewogen, den Spaten bei Amazon zu bestellen. 

Den Testbericht von Selbst ist der Mann können Sie hier als pdf herunter laden!

Die Firma Fiskars ist ein finnischer Hersteller, 1649 gegründet und stellt vor allem Werkzeuge für den Garten, Äxte und Schneeschieber in hoher Qualität her.

Der Spaten macht nach dem Auspacken einen guten Eindruck. Alles ist sehr ordentlich verarbeitet. 

Der Stiel ist individuell anpassbar. Das funktioniert in der Praxis sehr gut. So kann man den Stiel in der Länge immer so einstellen, wie man ihn gerade benötigt. Gräbt man um braucht man eine andere Spatenlänge, als wenn man ein tiefes Loch buddelt. Benutzt jemand anderes den Spaten, wird meist hier auch eine andere Länge benötigt. Da man nicht gebückt auf der Erde herumkriechen muss, ist der Spaten dadurch rückenschonend.

Das obere Teleskopteil hat auch nach dem Arretieren ein leichtes Spiel. Zuerst ist das irritierend, man gewöhnt sich aber daran. Sind nur ein bis zwei Millimeter und man klemmt sich auch nicht daran. Bei der Arrettierung (dem orangen Hebel im Griff) muss man allerdings aufpassen, dass er sich nicht beim Graben verstellt, denn dann rutscht der Spaten in sich zusammen. 

Ansonsten gefällt der Spaten durch sein recht leichtes Gewicht von ca. 1,9 kg. Das Spatenblatt ist sehr stabil und hat eine breite Trittkante. Auch die Schärfe geht in Ordnung. 

Wichtig zu wissen, das Spatenblatt ist stärker gebogen als bei normalen Spaten. Wenn man eine gerade Linie ausstehen will, ist der Spaten etwas ungeeignet. Dafür kann man ihn gut als Schaufel verwenden. 

In der Zeitschrift „Selbst ist der Mann“ ist dieser Spaten Testsieger geworden. Die dort im Labor maximale gemessene Last betrug 1300(N)². Diesen Wert hat kein anderer Spaten im Test erreicht.

Fiskars gewährt auf diesen Spaten 5 Jahre Garantie!

Bislang bin ich mit dem Spaten sehr zufrieden. 

Was gefällt mir gut:

- gute Verarbeitung

- Stiel auf die gewünschte Länge ausziehbar, daher rückenschonend

- stabiler D-Griff

- schön leicht

- große Trittkante

- Spatenblatt leicht nach vorne gebogen, auch als Schaufel verwendbar

- gute Schärfe

- Testsieger beim Spatentest „Selbst ist der Mann“

- Spatenblatt aus hochwertigem Borstahl

- fünf Jahre Fiskars Garantie

Was gefällt mir nicht so gut:

- Das obere Teil hat ein leichtes Spiel 

- Beim Arbeiten kommt man schnell an den orangen Hebel und verdreht ihn. 

- Der obere Teil des Spatenstiels, einschließlich dem Griff, besteht aus Plastik (UV empfindlich?)

+++++ Hat Euch mein kleiner Beitrag gefallen? Dann seid bitte so nett und gebt eine Bewertung ab und über ein „Gefällt mir“ bei Facebook würde ich mich auch sehr freuen. +++++
5.00 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kommentare powered by CComment

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok