DHL Packstation

Erfahrungsbericht zur DHL Packstation

Warum die Packstation nutzen?

Jeder der viel Pakete per Post versendet oder empfängt kennt die Probleme die damit verbunden sein können. Geht man zum Postfiliale, dann stellt man fest, dass dort eine lange Warteschlange steht. Gerade nachdem viele kleine Postfilialen aus Rentabilitätsgründen geschlossen wurden, konzentriert sich alles auf die wenigen Großen. Dadurch muss man gerade zu Stoßzeiten dort oft sehr lange warten.

Bekommt man Pakete, werden diese oft bei Nichtanwesenheit beim Nachbarn abgegeben oder zur Abholung in die nächstgelegene Filiale der Post gebracht. Dort hat man wieder das Problem dass es in der Filiale lange dauert, oder sie vielleicht Abends schon geschlossen hat. Auch die Hinterlegung beim netten Nachbarn hat so seine Grenzen. Entweder ist der Nachbar oder die nette Nachbarin doch nicht so nett, oder sie verlieren spätestens nach dem 10. Paket ihre Nettigkeit. Hinzu kommt ein gewisses Risiko für den Nachbarn, denn er unterschreibt für den ordnungsgemäßgen Empfang der Sendung und müsste Transportschäden gleich reklamieren, was aber selten der Fall ist. 

Die eigentliche Packstation

Glücklicherweise hat DHL seit 2001 damit begonnen Packstationen aufzubauen. Derzeit gibt es wohl so 3000 Automaten, in denen Pakete gelagert werden können. Dabei gibt es mehrere Typen von Packstationen (Fachsystem, Rotationssystem, Modularer Aufbau). Diese werden je nach den Erfordernissen des jeweiligen Standortes ausgewählt. Im Prinzip sind es riesige Briefkästen, nur eben nicht für Briefe, sondern für Paketsendungen. In den meisten Fällen hat die Packstation viele unterschiedliche große Fächer in die Pakete eingelegt oder entnommen werden können.  

Um die Packstation im vollem Umfang nutzen zu können, benötigen Sie eine DHL-Goldcard. Diese gibt es kostenlos. Sie müssen sich dafür online hier bei DHL-Paket.de für die Packstation einmalig registrieren. Sie erhalten dann wenige Tage später Ihre DHL Goldcard und Ihre Postnummer. Die Postnummer ist ganz wichtig, denn über diese Nummer werden Sie innerhalb des Systems identifiziert. Deshalb ist es immer ganz wichtig, wenn man sich Pakete an die Packstation senden lässt, dass der Absender diese Nummer nicht vergisst mit auf die Adresse zu schreiben. Viele halten das nämlich für eine Telefonnummer usw. und lassen sie dann einfach weg.

Aufbau einer Packstation

Die DHL Packstation ist von der Form her nicht immer gleich und es gibt mehrere Typen. Zudem ist die modular aufgebaut, dh. man kann Module ergänzen. 

Im Grunde genommen ist es ein großer gelber Blechcontainer mit vielen verschieden großen Fächern, deren Öffnung von einem zentralen Computer in der Mitte der Packstation gesteuert wird. 

Das Steuerungsmodul besteht aus verschiedenen Elementen, die immer gleich sind. Das sind:

  • der berührungsempfindliche Bildschirm für Meldungen, Hinweise und Eingaben
  • der Schlitz zum Einführen der DHL Goldcard
  • das Zahlenfeld mit Tasten zur Eingabe der Geheimzahl (besser Handy TAN)
  • der Scanner zum Scannen des Paketaufklebers (beim Versenden)
  • der Druckerschlitz für die Ausgabe von Quittungen
  • der Lautsprecher (bislang hat er nur immer piep bei mir gesagt. Vielleicht kann er auch mehr.)

Bedienelemente einer DHL Packstation

Bilder von der DHL Packstation:

Normale DHL Packstation Normale DHL Packstation Normale DHL Packstation DHL Packstation Bildschirm und Eingabefeld Große DHL Packstation Große DHL Packstation

Was für Sendungen kann man über die DHL Packstation versenden oder empfangen?

Grundsätzlich kann man Pakete und Päckchen von der Packstation aus versenden. Diese können vorher oder an der Packstation frankiert werden. Sinnvoll ist es, diese vorher unter Paket.de mit der Onlinefrankierung zu frankieren. Da haben Sie Ruhe und Zeit und einen ordentliche Tastatur. Alternativ können Sie die Versandmarken auch an der Packstation drucken und per EC oder Geldkarte bezahlen.

Es gibt für den Versand und Empfang bestimmte Mindest - und Maximalgrößen die da lauten:

Minimum: 15 cm x 11 cm x 1 cm und einer maximalen Größe von 60 cm x 35 cm x 35 cm

 

Versenden von Paketen

Versenden können Sie auch als nichtregistrieter Packstationskunde, also auch ohne DHL-Goldcard. Haben Sie vorher frankiert teilen Sie der Packstation über den eingebauten Bildschirm mit, dass Sie eine Sendung versenden möchten. Sie können die Versandmarke auch direkt an der Packstation kaufen. Dazu im Menü "Versandmarke kaufen" auswählen und dann weiter dem Menü folgen. Zum Ende hin kann man die Versandmarke oder Versandmarken mit der EC-Karte bezahlen. Diese wird dann ausgedruckt und kann aufgeklebt werden.

Weiter unten gibt einen fest eingebauten Scanner. Sie müssen dazu das Paket mit dem Strichcode am Scanner vorbei bewegen. Dieser liest dann den Code und fragt nach korrekter Erkennung nach der etwaigen Größe der Sendung. Dann öffnet sich ein Fach und Sie können die Sendung einlegen. Schließen Sie danach die Klappe. Sollte das Fach zu klein sein, dann schließen Sie ebenfalls die Klappe. Am Bildschirm werden Sie auf jeden Fall gefragt, ob die Sendung erfolgreich eingelegt wurde. Falls nicht, wird ein größeres Fach frei gegeben. Problematisch scheint es zu sein, wenn kein größeres Fach mehr frei ist, dann passiert einfach gar nichts mehr - kein Hinweis oder so. Hier muss DHL noch unbedingt nachbessern.

Haben Sie die Sendung erfolgreich eingelegt, werden Sie gefragt ob Sie noch weitere Sendungen einlegen möchten. Zudem können Sie sich ein Beleg ausdrucken oder per Mail (nur als registrierter Packstationskunde) zusenden lassen. Unter www.paket.de können Sie Ihre Sendungen (Versand, Empfang) verwalten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Mail oft nicht ankommt, obwohl angeblich eine versendet wurde und beim Beleg ist dieser zwar von den Ausmaßen riesig und sogar selbstklebend (wozu? - wohl die selbe Rolle wie die Paketaufkleber), jedoch die Paketnummer ist extrem klein geschrieben und oft sogar mit Lupe schlecht oder gar nicht lesbar (schlechter Druck).

Packstation Einlieferungsbeleg 

 

Empfangen von Paketen

Hier ist erstmal wichtig dem Adressaten die korrekte Adresse mitzuteilen. Zudem müssen Sie sicher stellen, dass der Absender auch per DHL versendet. Andere Paketdienste wie Hermes, DPD, GLS, iloxx usw.) haben keinen Zugriff auf die Packstation. Zudem versenden einige Verkäufer grundsätzlich nicht an Packstationen. 

Die richtige Adresse lautet:

Max Müller (Ihr Vor- und Nachname)

1234567 (Ihre Postnummer)

Packstation 173 (Nummer der Packstation)

12619 Berlin (Postleitzahl und Ort wo die Packstation steht, nicht die wo sie wohnen!)

Auf keinen Fall darf der Absender vergessen Ihre Postnummer auf die Anschrift zu schreiben!

Wenn Sie den Standort Ihrer Packstation/Paketbox nicht genau kennen gibt es hier den DHL Packstationsfinder

Ich persönlich schreibe immer das Wort Postnummer: vor die Zahl, da manche Firmen die Nummer einfach weglassen in dem Glauben, es sei eine Telefonnummer.

Hinweise zur maximalen Größe von Paketen in der DHL Packstation:

Offiziell liegt die maximale Größe für den Versand bzw. Empfang bei 60 cm x 35 cm x 35 cm. Aber ich habe festgestellt, dass die Fächer, vor allem bei neueren Packstationen, bereits größer sind. Wenn die Sendung ins Fach passt gibt es keine Probleme. Diese werden dann auch mitgenommen oder zugestellt, wenn sie die offizielle Größe überschreiten (was oft der Fall ist). Der Artikel selbst mag ja oft viel kleiner sein. Jedoch hat man als Käufer selten Einfluss darauf, wie groß der Karton ist, in den der Versender das Gut legt. Zudem möchte man ja auch das es heil und und versehrt ankommt. Da sollte es also schon richtig gut verpackt sein. Die wenigsten Versender passen auf, ob die Größe die max. Größe an DHL Packstationen überschreitet und senden frisch drauf los. 

Die gute Nachricht ist nun, dass DHL anscheinend seine neuen Packstationen entsprechend aufrüstet. Ich habe festgestellt, dass die größten Fächer die angegebenen Mindestmaße stark überschreiten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, dann nehmen Sie ein Maßband und messen Sie das Fach an der Packstation von außen (oder wenn möglich von Innen) aus. Von den Außenmaßen müssen Sie mindestens drei Zentimeter von der linken Seite und  2 cm von der rechten Seite abziehen. Oben und unten gehen nochmals ein Zentimeter ab. Zum Schluss ziehen Sie von allen Seiten noch mindestens einen Sicherheitszentimeter ab.

Beispiel: hier bei mir in Berlin Hellersdorf wurde gerade vor Kurzem eine neue Packstation aufgestellt. Das größte Fach hat die folgenden Außenmaße:

48 cm breit und 75 cm hoch

Wir ziehen nun links 3 cm und rechts 2 cm und oben und unten je einen Zentimeter ab. Das ergibt:

43 cm breit und 73 cm hoch

Nun noch von allen Seiten einen Sicherheitszentimeter abziehen ergibt eine Endgröße von:

41 cm breit und 71 cm hoch. 

Gerade gestern habe ich eine große Sendung aus dieser Packstation abgeholt. Diese hatte sogar eine Länge von 79 cm. Allerdings war sie sehr schmal (11 cm) und der Postbote hat sie schräg hineingestellt (besser hineingepresst). Zum Glück war nichts zerbrechliches drin. 

Empfangen von Sendungen

Zum Empfangen von Sendungen benötigen Sie normalerweise ein Handy und die Goldcard. Per Handy werden Sie in einer SMS informiert, wenn eine Sendung in der Packstation eingetroffen ist. Zusätzlich erhalten Sie über das Handy eine fünfstellige mTAN zugesendet. Damit gehen Sie zur Packstation und tippen dort auf den Bildschirm, dass Sie eine Sendung abholen möchten. Nun werden Sie gefragt, ob Sie ein registrierter Packstationskunde sind? Sie bestätigen und schieben weiter unten in den Schlitz Ihre Goldcard ein. Diese wird gelesen und Sie können sie wieder entnehmen. Nun werden Sie nach Ihrer mTAN gefragt. Geben Sie diese auf dem kleinen Zahlenfeld weiter unten neben dem Schlitz ein und bestätigen Sie. Es gibt dafür zwei Bildschirme, was etwas verwirrend ist. Ein kleiner direkt beim Schlitz und der große Bildschirm oben. Haben Sie die mTAN korrekt eingegeben und bestätigt, dann erscheint weiter oben eine Auswahl der Sendung bzw. Sendungen. Sie können über das Menü immer nur ein Fach gleichzeitig öffnen, die Sendung entnehmen und das Fach wieder schließen. Achtung: Schauen Sie immer wenn möglich in das Fach bis hinten hinein. Ich hatte auch schon mehrere Sendungen in einem Fach! Haben Sie nur eine entnommen und das Fach wieder geschlossen ist es zu spät und die Sendung ist vom System nicht mehr erfasst und wird unter abgeholt geführt. Der Automat weiß nicht, dass da noch eine Sendung schlummert. Nach der Entnahme immer das Fach wieder richtig fest schließen. Haben Sie alle Sendungen entnommen, dann drücken Sie noch zur Sicherheit auf Abmelden auf dem Bildschirm und dann ist alles wieder ok. 

Während Sie normalerweise nur Pakete und Päckchen an der Packstation versenden dürfen, sieht es beim Empfangen anders aus. Hier können Sie folgende Sendungen Empfangen:

  1. DHL Päckchen, Pluspäckchen, Paket, Retoure, Europaket
  2. Bücher-, Waren- und Fotopostsendungen, Groß- und Maxibriefe ohne Zusatzleistungen
  3. Express national ohne Nachnahme
  4. Nachnahmesendungen: Sie können Ihre Nachnahmepakete bequem mit EC-Karte (deutscher Banken) oder per Geldkarte (bis 200 EUR) direkt am Automaten bezahlen. Der maximal zulässige Nachnahme-Höchstbetrag an der Packstation beläuft sich auf 1.500 EUR. Bitte beachten Sie auch Ihr EC-Karten Limit.
  5. Sendungen aus dem Ausland, außer: Auslands-Nachnahme, Sendungen mit Zollgebühren, Sendungen für Selbstverzoller.

Quelle: DHL FAQ Packstation

Mögliche Probleme bei der Packstation:

- Sendung für die Packstation zu groß: Beim Versand müssen Sie darauf achten, die Maximalgröße nicht zu überschreiten. Wenn das Paket nicht ins Fach passt, kann man nicht viel machen und Sie müssen es in der nächsten Filiale abgeben. Also vorher aufpassen.

Beim Empfangen ist es schlechter. Die Versender achten oft nicht auf die Höchstmaße und senden das Paket an die Packstation auch ab, wenn es viel zu groß ist. In solchen Fällen wird die Sendung an die nächstgelegene Postfiliale umgeleitet und Sie können sie dort mit Ihrer Goldcard abholen.

- die Packstation ist voll: Beim Versand habe ich eine entsprechende Meldung der Packstation vermisst, wie etwa "Lieber Kunde, leider sind die gewünschten Fächer alle belegt, bitte bringen Sie die Sendung zur nächstgelegenen Postfiliale." Mit Angaben wo diese ist mit Öffnungszeiten. Leider schweigt sich meine Packstation hier völlig aus und die Fächer der belegten Größen werden einfach nicht aufgelistet. Hier kann man entweder nur warten bis jemand seine Pakete abholt, oder nur nächsten Postfiliale gehen.

Beim Empfang werden die Sendungen bei einer vollen Packstation ohnehin an die nächstgelegene Postfiliale umgeleitet.

- die Packstation ist kaputt: Eingehende Sendungen gehen zur nächsten Filiale und ausgehende Sendungen müssen ebenfalls zur Filiale gebracht werden.

- die Packstation wird gerade von DHL bestückt: Da hilft nur warten, bis der Postmitarbeiter fertig ist. Die Packstation ist in diesem Zustand gesperrt.

- die Sendung ist anderweitig für die Packstation ungeeignet: z. B. eine Sendung per Einschreiben

- Sie haben die erhaltene mTAN drei mal hintereinander falsch eingegeben und Ihre DHL Goldcard wurde gesperrt:

Dann haben sie erstmal ein kleines Problem. Es gibt nun drei Möglichkeiten was sie machen können:

1. Sie fordern per DHL App eine neue mTAN an. Die DHL App gibt es für Android oder iOS bzw. im Internet die Webseite www.paket.de Hiermit können Sie alle versendeten und erhaltenen Pakete verwalten. Der Status der jeweilen Sendung wird dort angezeigt. Hier gibt es auch die Schaltfläche "Neue mTAN anfordern". Sie erhalten dann auf Ihr Handy eine neue mTAN womit Sie die Packstation öffnen können. Nach meinen Erfahrungen kann man damit zwar die Sendung abholen, bei der nächsten Sendung kommt dann aber erstmal wieder die Meldung, dass die Goldcard gesperrt ist. Jetzt brauchen wir den Punkt 2. oder 3.

2. Um die Goldcard wieder zu entsperren müssen Sie die Hotline anrufen. Die Telefonnummer des Kundenservice lautet: 0228 28609855. Wenn Sie Glück haben, dann kommen Sie gleich durch. Sie müssen dann Ihre Sicherheitsfrage beantworten und bekommen dann eine neue mTAN aufs Handy und das Konto ist wieder entsperrt.

3. Eine weitere Möglichkeit welche ich entdeckt habe ist der Facebook Chat des Kundenservice. Hat bei mir zwei Minuten gedauert und mein Konto war wieder entsperrt. Sie finden den DHL Service Chat bei Facebook.

- Die Lagerfrist ist abgelaufen:

Ja die Zeit vergeht manchmal wie im Fluge und schon ist die zulässige Lagerfrist abgelaufen. Die zulässige Lagerfrist beträgt maximal 9 Kalendertage. Sie werden per SMS daran erinnert die Sendung abzuholen. Der Kundenservice kann die Lagerfrist erhöhen. Im Ernstfall also dort anrufen. Ansonsten geht normalerweise nach Anblauf der Lagerfrist die Sendung wieder an den Absender zurück.

- DHL Expresssendungen empfangen:

Gestern sollte ich eine Expresssendung von Amazon bekommen, jedoch wurde diese nicht in die Packstation eingelegt. Der Grund war mir unklar, da ich fast zur gleichen auch eine ganz normale Sendung von Amazon korrekt an meiner Packstation erhalten habe. Die betreffende Sendung ist dann wieder ins Depot gegangen. Ich habe mich dann per Kontaktformular (https://www.dhl.de/de/privatkunden/hilfe-kundenservice.html - Fragen & Beschwerden - Sie haben eine Frage - Schreiben Sie uns) bei DHL erkundigt. 

Nach etwa zwei Stunden habe ich die folgende Mail erhalten - Auszug:

"vielen Dank für Ihre Nachricht.

Bei dieser Sendung handelt es sich um eine Express Sendung mit Packstationsanschrift. Dem Kurierfahrer war es nicht möglich die Sendung dort einzulegen, da uns für Express Sendungen nur ein kleiner Teil der Packstation zur Verfügung steht.
Gerne buchen wir die Zweitzustellung für Sie an Ihre Hausanschrift. Bitte kontaktieren Sie uns dazu unter 01806 345 500* oder Sie antworten auf diese E- Mail.

Unsere Kundenberater stehen Ihnen unter der unten aufgeführten Serviceline gern zur Verfügung."

Es steht für Expressendungen also nicht die ganze Packstation zur Verfügung, sondern nur ein kleiner Teil. Warum das so ist, keine Ahnung. 

Ich habe dann auf die Mail geantwortet und nach 20 Minuten habe ich die gewünschte Neuzustellung an meine Hausanschrift gehabt. 

Hier die zweite Mail: 

"vielen Dank für Ihre Nachricht.

Gerne haben wir die Zweitzustellung Ihrer DHL Express Sendung mit der Sendungsnummer JJD000390000526XXXXXX für den 05.04.2017 zwischen 8 Uhr und 12 Uhr an die von Ihnen angegebene Anschrift:
Gero Kurtz...
gebucht."

Ok, damit ist nun alles geklärt. Nehmen Sie also in einem solchen Fall Kontakt  über die oben genannte Nummer oder das von mir genannte Kontaktformualr auf. In der Mail standen am Ende auch noch ein paar weitere Kontaktdaten, welche ich nicht vorenthalten will:

DHL Express Germany GmbH
Weidestr. 122 D
22083 Hamburg
Deutschland

Telefon +49 (0)180 6 34 53 001* (nationaler Versand)
Telefon +49 (0)180 6 34 53 003* (internationaler Versand)
Telefax +49 (0)180 3 45 61 11**
* 20 ct je Anruf aus den deutschen Festnetzen; max. 60 Cent je Anruf aus den deutschen Mobilfunknetzen.
** 09 ct je angef. 60 Sekunden aus den deutschen Festnetzen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dhl.de/express

Bonuspunkte sammeln:

Sie haben die Möglichkeit am Bonuspunkteprogramm von DHL teilzunehmen. Das ist eigentlich recht empfehlenswert. Die gesammelten Punkte können gegen Paketmarken aber auch teilweise bei Händlern eingelöst werden. Das ändert sich auch immer wieder. Zum Beispiel ist Amazon mal drin mal wieder nicht. Derzeit drin ist allyouneed. Ist im Prinzip auch egal, Sie können die Punkte ja für die Paketmarken verbraten und das eingesparte Geld ausgeben wo sie möchten.

5 Punkte: Empfang einer Sendung an einer Packstation oder Postfiliale

10 Punkte: Sendung über eine Packstation versenden

10 Punkte: Versandmarken kaufen

100 Punkte entsprechen derzeit einem Euro

Pakete Abholen und versenden ohne Goldcard

Es ist auch möglich Sendungen ohne Goldcard über die Packstation zu versenden oder zu empfangen. Das Versenden ist genauso einfach wie mit der Goldkarte. Sendung zu Hause frankieren oder direkt an der Packstation (EC bzw. Geldkarte nicht vergessen) und dann über das Menü der Packstation als unregistrierter Kunde einscannen.

Der Empfang von Sendungen ohne Goldcard ist nur eingeschränkt möglich. Kann eine Sendung Ihnen zu Hause nicht zugestellt werden, dann kann es sein, dass diese Sendung statt in eine Filiale in der Packstation hinterlegt wird. Sie erhalten dann eine Benachrichtigungskarte auf der die notwendigen Angaben zur Abholung der Sendung aus der Packstation stehen. Diese Karte also unbedingt zur Packstation mitnehmen.

DHL Goldkarte verloren oder verlegt - was nun?

Ohne die Goldkarte können Sie keine Sendungen abholen. Angst vor Missbrauch brauchen Sie nicht zu haben, es sei denn das Handy ist auch weg. 

Beantragen Sie eine neue Goldkarte entweder über die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Wichtig: Notieren Sie sich auf jeden Fall vorher Ihre Postnummer. Wenn Sie die Apps verwenden, finden Sie diese auch dort.

Oder rufen Sie die Seite www.packstation.de auf (Sie werden dann umgeleitet zu DHL). Klicken Sie auf "MeinKundenService". Wählen Sie das Unterthema Goldcard. KJlicken Sie nun auf "Schreiben Sie uns" und füllen Sie das Kontaktformular aus und schildern Sie Ihr Anliegen. Nach einiger Zeit sollten Sie eine neue Goldkarte per Post erhalten.

Apps für Android und iOS und Webseite

Ihre Pakete können Sie bequem mit der Webseite paket.de verwalten. Sie sehen dort Pakete welche zu ihnen gesendet werden oder von Ihnen selbst gesendet wurden. Abgeschlossene Sendungen können archiviert werden. Weiterhin können Sie hier Paketmarken drucken und Ihre Punkte verwalten. 

Wer mobil ist der kann die entsprechenden Apps von DHL für Android und iOS nutzen. 

Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.dhl.paket

iOS: https://itunes.apple.com/de/app/dhl-paket/id329315203?mt=8

 

Über die Apps können Sie bequem Ihre Pakete verwalten.  Sie erhalten komfortabel Push-Meldungen zum Stand Ihrer Sendungen. Bei Online Frankierung erhalten Sie einen QR-Code und in der Filiale kann der Aufkleber ausgedruckt werden. Sie können auch Pakete scannen.

Bedienungsanleitung für die Packstation:

Hier können Sie von DHL einen Flyer im pdf Format herunter laden mit einer Bedienungsanleitung für die Packstation

Zusammenfassung meiner persönlichen Erfahrungen nach einigen Jahren Packstationskunde:

Also ich persönlich mit mit der Packstation hier in Berlin sehr zufrieden. Es gibt in meiner Nähe mehrere. Fast alle Sendungen die kommen finden hier ein Zuhause. Zu große Sendungen werden in die nahegelegene Postfiliale umgeleitet. Zu Spitzenzeiten kann es vorkommen, dass die Packstation voll ist. Hier ist also wichtig, dass alle Kunden mithelfen, dass immer genug Platz ist. Also bitte alle die Sendungen so schnell wie möglich aus der Packstation holen, damit wieder Platz für neue Sendungen ist. Da immer mehr Leute den Service der Packstation nutzen, wird diese in naher Zukunft auch schneller voll sein. Allerdings sind viele Modular aufgebaut, das heißt man kann anbauen. 

Der Service könnte besser sein, allerdings wenn auch meine Anfragen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oft nicht beantwortet wurden, aber sie wurden bearbeitet und das Problem meist gelöst. Ist ja eigentlich auch wichtiger als zig Antwortmails, aber das Problem nicht gelöst wird.

Also insgesamt bin ich mit der Packstation sehr zufrieden. Kann meine Sendungen abholen wann ich will und muss nicht x Mal beim Nachbar klingeln und mich tausend Mal bedanken. 

Die Einlösung der Bonuspunkte war auch kein Problem. Habe dafür einen Amazon-Gutschein erhalten.

Nützliche Utensilien für den Versand:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benutzerbewertung: 0 / 5

+++++ Hat Euch mein kleiner Beitrag gefallen? Dann seid bitte so nett und gebt eine Bewertung ab und über ein „Gefällt mir“ bei Facebook würde ich mich auch sehr freuen. +++++
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kommentare   

0 #3 Herschi 2017-06-20 11:47
Erfahrungen bei mir sehr negativ. Selten klappt die Zustellung, meistens wird umgeleitet von Packstation zu Postamt. Und das ohne Begründung. Folgen sind: Lange Umwege, längere Wartezeit. Komplettes Scheitern der DHL.
Zitieren
0 #2 Mehran Pachangi 2017-03-29 14:11
Meine erste Erfahrung mit der Pack Station 141 in Stuttgart Wangen.
Paket an den Absender zurück geschickt ohne Grund.
Laut DHL Mitarbeiter war die Post Nummer die auch auf der Gold karte drauf steht nicht auf die Sendung zu sehen gewesen, aber ich habe zwei gut zu erkennende Fotos wo grade dieses post Nummer deutlich zu erkennen ist. Ich wünschte es gebe eine Möglichkeit eben dieses Foto hier zu uploaden.
denn dann sieht man das mein Paket ohne Grund zurück geschickt wurde oder weil der DHl man der für die Pack Station 141 in Stuttgart Wangen zuständig ist vielleicht Sehprobleme oder anderweitige Probleme hat.
Ist eigentlich schade, wie gesagt die erste Erfahrung, und der man bei der Reklamation unter der Nummer 0228 4333112 hat leider sehr Teilnahmslos geklungen und auch kein Entschuldigung.
Wirklich Schade
Zitieren
0 #1 Lutz Agthe 2017-03-16 07:52
DHL ist die letzte Firma. Nach 3 Versuchen ist es diesem Paketdienst nicht gelungen mir mein Paket zu liefern. Angeblich finden sie meine Adresse nicht. Ich bekomme fast täglich Post, wenn es Pakete von Hermes oder GLS sind klappt alles wie am Schnürchen, alle finden meine Adresse Bloß DHL nicht. Immer wieder gibt es Probleme mit diesem Paketdienst, wie der Name schon sagt ist es ein Dienstleister der sich aber nichts aus seinen Kunden macht und nicht viel Mühe bei der Arbeit für den Kunden gibt. Also wer sein Paket pünktlich möchte nicht von DHL bringen lassen. Es gibt zuverlässigere Paketdienste.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren